Off Topic 19.842 Themen, 219.735 Beiträge

News: Bereits über 50.000 protestieren

Boykott gegen Weihnachts-Verarsche

Michael Nickles / 72 Antworten / Flachansicht Nickles

Dass sich Supermärkte und Lebensmittel-Discounter auf Zeiten wie Ostern und Weihnachten immer sehr frühzeitig vorbereiten, ist nichts Neues. Die Vorlaufzeit wird dabei allerdings immer geisteskranker.

In diesem Jahr werden Weihnachtsartikel und entsprechende Süßigkeiten bereits seit Mitte September angeboten - also gut absurde drei Monate vor Weihnachten. Jetzt gibt es erstmals Widerstand gegen den Weihnachtswahnsinn.

Auf Facebook nehmen aktuell bereits über 50.000 Mitglieder an einer Protestaktion teil, wollen Weihnachtprodukte frühestens ab Ende November kaufen.

Michael Nickles meint: So weit ich mich entsinnen kann, hat meine Mutter vor ein paar Tagen in München bereits einen Stand mit Weihnachtsbäumen gesehen.

bei Antwort benachrichtigen
Hassashin mawe2

„ Kann ich voll bestätigen. Der Handel hat sich terminlich völlig...“

Optionen
Das ist eine Strategie der Umsatzmaximierung. Eine andere ist z.B. das ständige Umräumen der Läden. Kaum hat man sich dran gewöhnt, wo was steht, schon wird wieder umgeräumt und die Suche beginnt von neuem.

Das ist Absicht in der Hoffnung, dass beim Suchen noch der ein oder andere eigentlich nicht benötigte Artikel zusätzlich im Einkaufswagen landet.

Wie gesagt: Die meisten Kunden machen das klaglos mit.

Ich nicht, entweder ich finde schnell, was ich will oder ich lasse es und hol es woanders, der Penny ist ja grad mal ums Eck. Wenn ich Langeweile hab', dann rufe ich quer durch den Laden nach einer Bedienung, jage sie gnadenlos, bis sie mich erhört und lass' mich dann von ihr bis zum Regal mit den Fleckensalztütchen führen.

Weil beim ehemaligen Tengelmann früher öfter mal die Leute meckerten, hat man das dort irgendwann aufgegeben, weil entweder der Umsatz zurück ging und die Kunden unzufrieden zur Konkurrenz gingen bzw. das Personal zu sehr mit Suchen beschäftigt war.

Man muss halt nur mal den Mund aufbekommen. ;-)

Gruß
Hassashin

--
Ceterum censeo Farcebookinem esse delendam.
Gruß Hassashin -- Farcebook ist die Pest des Internet und gehört ausgerottet.
bei Antwort benachrichtigen
Wunschzettel Hassashin