Off Topic 19.839 Themen, 219.668 Beiträge

News: Bereits über 50.000 protestieren

Boykott gegen Weihnachts-Verarsche

Michael Nickles / 72 Antworten / Flachansicht Nickles

Dass sich Supermärkte und Lebensmittel-Discounter auf Zeiten wie Ostern und Weihnachten immer sehr frühzeitig vorbereiten, ist nichts Neues. Die Vorlaufzeit wird dabei allerdings immer geisteskranker.

In diesem Jahr werden Weihnachtsartikel und entsprechende Süßigkeiten bereits seit Mitte September angeboten - also gut absurde drei Monate vor Weihnachten. Jetzt gibt es erstmals Widerstand gegen den Weihnachtswahnsinn.

Auf Facebook nehmen aktuell bereits über 50.000 Mitglieder an einer Protestaktion teil, wollen Weihnachtprodukte frühestens ab Ende November kaufen.

Michael Nickles meint: So weit ich mich entsinnen kann, hat meine Mutter vor ein paar Tagen in München bereits einen Stand mit Weihnachtsbäumen gesehen.

bei Antwort benachrichtigen
blaubär48 aldebuedel

„Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Einfach noch nichts kaufen.“

Optionen

Nur leider ist es so, daß wenn man am 3.12. etwas für das Krampussackerl kaufen will, gibt es nicht mehr.
Beim Christbaumbehang ist es nicht anders, am 20. Dez gibt es meistens nichts mehr
weil es schon für Ostern eingeschmolzen wurde. Man braucht nur die Berichte der Konsumentenschutz
Organisationen lesen. Nicht nur daß die Industrie immer kleinere Packungen ausgibt, bei selben Preis
müssen wir auch noch den alten Christbaumschmuck als frische Osterhasen ab Februar kaufen.

Gruß
blaubär 48

bei Antwort benachrichtigen
Wunschzettel Hassashin