Nickles Blog 212 Themen, 8.709 Beiträge

Nickles.de unterstützen - neuen Amazon Partner-Shop nutzen

Michael Nickles / 45 Antworten / Flachansicht Nickles
Neu: hier findet sich im Service-Menü der Nickles Amazon-Partnershop.

Kürzlich haben wir anlässlich der Cybermonday-Woche einen Affiliate-Link zu Amazon ausprobiert. Bei Käufen, die über diesen Link abgewickelt wurden, hat Nickles.de jeweils ein paar Cent mitverdient.

Die Aktion wurde erfreulich gut angenommen. Drum wurde auf Nickles.de Amazon-Shopping jetzt dauerhaft integriert.

Der "Nickles Amazon Partner-Shop" findet sich im Service-Menü (Pfeil im Bild) oder direkt über diesen Link:  http://www.nickles.de/store/

Wie bei der Cybermonday-Aktion kriegt Nickles.de bei Produktkäufen über den integrierten Amazon-Shop ein paar Cent ab. Wer den Partner-Shop nutzt unterstützt also direkt nebenbei Nickles.de und hat dadurch keinerlei Nachteile. Vielen Dank allen die mitmachen!

 

bei Antwort benachrichtigen
ack. kongking
schuerhaken swiftgoon

„Das ist etwas komplizierter. Der Händler ist Amazon ...“

Optionen
Das machen andere Firmen im gleichen Maße.

Eigentlich mag ich es nicht berichten, weil es der Diskretion unterliegt. 
Doch so viel immerhin: 
Jemand in ähnlicher Situation wie AMAZON wurde von einer "staatlichen Einrichtung" vor Gericht gebracht. 
Er argumentierte wie AMAZON. 
Das Gericht aber entschied (gegen den "Jemand"):

  • Eine Firma im Ausland, die Auftragsabwicklung und Versand in Deutschland über eine "Tochterfirma" abwickele, unterhalte damit nur eine "Abteilung" seines Unternehmens, das eine Handelsfirma sei. Damit gehöre alles zusammen zum "Handel" und sei nicht teilweise ein Logistikunternehmen. Es handele sich um eine "Scheinkonstruktion", die nur der Verschleierung von tatsächlichen Verhältnissen und der Erlangung "sittenwidriger" Vermögensvorteile diene.

Ich wundere mich, dass eine entsprechende gerichtliche Klärung gegen AMAZON noch nicht eingeleitet wurde. Möglicherweise will man einen Entscheid der nächsten Instanz gegen "Jemand" abwarten. 
AMAZON kann -- dem Gericht folgend -- allenfalls die Handlungen im Auftrag Dritter als "Logistik"-Unternehmen ausführen (Lagerung, Auftragsabwicklung, Versand, Inkasso).

bei Antwort benachrichtigen