Off Topic 19.569 Themen, 216.682 Beiträge

Heizkosten per Funk?

jueki / 31 Antworten / Flachansicht Nickles

Ich erhielt soeben einen Brief meines Vermieters - es sollen in alle Wohnungen Verbrauchsmeßgeräte eingebaut werden, welche den Verbrauch von Wasser, Warmwasser und Fernheizung per Funk an eine Zentrale melden.
Ich habe da ziemliche Bedenken - es sollte, technisch gesehen, kein Problem sein, da mehr als nur Meßwerte zu übertragen.
Wie ist Eure Meinung dazu? Und ist es sinnvoll, dagegen zu protestieren?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 groggyman

„Ich sehe da erst einmal kein Problem, jueki ist doch ...“

Optionen
Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen noch im Sauerkraut.

Im Brokkoli, im Restaurant, hatten wir nicht nur einmal Raupen.

die Signale sichtbar machen und auch den Zeitpunkt und die Länge der Übertragung.

Dazu müsste er die Überwachung, der Überwachung, 24 Stunden betreiben und die Dauer der Übertragung ist auch nicht so Aussagekräftig.

Jedenfalls bin ich da etwas skeptischer gegenüber jeglicher Elektronik, die mir Fremde in meiner Bude installieren möchten.

Ja, ich habe einen Router und auch ein Smartphone...Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
So? z.B. CO2-Laser...? Max Payne