Windows 10 2.011 Themen, 25.094 Beiträge

Datenträgerbereinigung schwächelt

Andy30 / 42 Antworten / Flachansicht Nickles

Habe mal die Datenträger-Bereinigung als Admin durchgeführt, dabei u. a. auch temp-Dateien eingeschlossen.
Anschließend Neustart.
Jetzt mal CCleaner aufgerufen und Analyse gestartet.
Gefunden werden nicht nur zahlreiche EdgeChromium- und Internet-Explorer-Dateien (obwohl ich beide Programme überhaupt nicht benutze), sondern auch 1.575 temporäre System-Dateien (ca. 140 MB, überwiegend im Windows/Temp-Verzeichnis).
So toll ist die DTB unter Win10 wohl nicht.
Ich bin nicht unbedingt ein Freund von CCleaner und ähnlichen Tools, aber ihre Daseinsberechtigung scheinen sie wohl doch zu haben.
Außerdem fand CCleaner 80 Firefox-Internet-Cache-Dateien, obwohl ich den FF-Cache bei jedem Schließen leere.

Ähnliche Erfahrungen?

bei Antwort benachrichtigen
F.f. Andy Fertich, funzt. andy11
Sehr richtig. A andy11
Und warum nicht? Andy30
Andy30 calypso at work

„Bei Linux heißt das Ding tmpfs. Selbstverständlich werden alle temporären Dateien gelöscht, das wird unter Windows ...“

Optionen

"Wenn das OS für einen Neustart irgendwas aus einem temporären Ordner benötigt, ist das Ding ziemlich verbogen."

Das war nur eine Vermutung von mir.

Ich glaube auch, das mit der RAM-Disk damals unter XP ging beim Hochfahren deshalb nicht, weil ich die Auslagerungsdatei auf die RAM-Disk schieben wollte. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher.

bei Antwort benachrichtigen