Alternative Betriebssysteme 1.405 Themen, 9.939 Beiträge

Wechsel auf anderes Betriebssystem - nur welches??

Conni3 / 99 Antworten / Flachansicht Nickles

Nun wird man gezwungen, das beliebte Windows 7 zu verlassen, so ein Mist. Noch nie sind unsere PCs so lange störungsfrei gelaufen wie mit Windows 7.  Der Abschied fällt mir schwer. Und ich drücke mich natürlich davor, ein neues System zu installieren, wegen der vielen Arbeit, die es mit sich bringt, mich  einzuarbeiten, wofür mir im Grunde die Zeit fehlt, und weil ich mich noch nicht auskenne mit was Neuem. Von Windwos 10 habe ich nicht viel Gutes gehört von anderen die es ausprobiert haben, es soll nicht so stabil laufen.

Mein Sohn hat es bereits  auf seinem PC drauf und kommt damit klar.

Ich überlege, ob ich auf meinem PC (ein alter Medion P7300D)  Linux installieren soll, oder ein anderes alternatives. Weiß aber nicht welches , habe solche noch nie ausprobiert und kenn mich mit diesen null aus. Vor allem wenn es nicht Windows ist, kann ich da überhaupt noch all  meine Software-Programme für Windows installieren oder funktionieren die dann nicht mehr? Meine alten Software-Programme würde ich gern weiter nutzen. 

Was rät Ihr mir?

bei Antwort benachrichtigen
danke! Conni3
Danke!! Conni3
RogerWorkman Conni3

„mag schon viel lieber am alten PC als am Notebook weiter arbeiten, wegen dem schönen großen Bildschirm. Das Notebook ...“

Optionen

Hallo Conni,

als win7 Fan bekomme ich z.Z. durch doch noch automatische Updates mächtige Probleme mit Win7, hab auch bei nickles.de um Hilfe gesucht. Sehr gut. keine hardwareprobleme, sondern Win7 selbst. Probleme wurden gelöst, durch ... Win10. Da ich risikolos eine KLON-SSD von meinem win7- System habe, bin ich mutig und kostenlos auf Win10 umgestiegen. Alle (!) Probleme, die ich vorher hatte, hab ich momentan nicht mehr.

Möchte Dir Mut machen, probiere Win10 aus, so schwer ist die Bedienung nicht von Win7 entfernt. Die Datenkrake Win10 kann man im Griff bekommen. Nickles.de hilft Dir sicherlich.

Eine Einrichtung mit SSD wirkt wahre Wunder, Du erkennst Deinen Rechner nicht wieder. Außer für Massenspeicherung, z.B. Videos, Fotos usw. verwende ich keine HDDs mehr.

Bei Umstieg auf Win10 gibt es bei einigen Programmen Probleme. Aber was unter Win7 läuft, läuft eigentlich auch unter Win10.

Von linux cinnamon bin ich begeistert, ganz einfach einzurichten und zu bedienen, verwende ich für Rechner, die eigentlich schon in Rente sind und mit Win10 nicht funktionieren, aber einfach nicht kaputt gehen. Auch da hab ich klasse Hilfe bei nickles.de bekommen.

Leider ist es so, Zeit fließt von alleine, um Technik muss man sich aber kümmern, Software noch viel mehr.  Keine Technik läuft ohne Wartung allzu lange.

Übrigens schnell ist "relativ" gerade wenn Du Fotos oder Videos am Rechner bearbeitest. SSD statt HDD ist schon Pflicht. Mach das, eine sehr großer Sprung, für alles, was Du am Rechner machst.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
??? fakiauso