Bilder des Tages 378 Themen, 4.296 Beiträge

Test

fakiauso / 38 Antworten / Flachansicht Nickles
Ausschnitt

Original

Verfremdet

Sonst nix weiter...
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Anne, Anne. hatterchen1
fakiauso sea

„Das verfremdete Bild sieht meines Erachtens keinesfalls verfremdet aus sondern fällt eher in die Rubrik nachbearbeitet . ...“

Optionen
Das "verfremdete" Bild sieht meines Erachtens keinesfalls verfremdet aus sondern fällt eher in die Rubrik "nachbearbeitet".


Wie das jeder für sich definiert? Sei es, wie es sei.

Der Effekt tritt tatsächlich über unscharf Maskieren auf, je nachdem wie der Radius eingestellt ist. Dabei zieht es sowohl die Sättigung an als auch den Kontrast, bei zu viel des Guten tritt eben der Effekt ein, dass die Kanten/Ränder sich verwischen.

Das es sich dabei um etwas anderes als HDR handelt ist klar, aber wer auf die Schnelle etwas "überdrehte" Farben braucht, kommt so recht einfach hin. Hat natürlich seine Grenzen wie alles.

Beim zusammengesetzten Originalfoto ist selbst da der Hang der Canons zum leichten Überbelichten zu erkennen. Im Zweifel ist man da mit -1/2 immer auf der sicheren Seite.

Im Gegensatz zu h1 ist keine Kamera perfekt und mag das Bild im Kopf entstehen, den Tonwertumfang einer Digitalen toppt die Natur locker und bei starken Unterschieden von Hell nach Dunkel wird man ohne Eingriff nie "das perfekte Bild" vom Kopf auf den Film/Sensor bekommen.

Das geht weiter bei Schlagschatten/ hartem Licht, gleichmässigem Aufhellen, indirektem Blitzen uvm.

Selbts beim Film konnte bereits beim Entwickeln Einfluss auf das Foto genommen werden und sei es nur über die Auswahl des Papiers, welches bei SW-Fotografie einmal mehr weichere Kontraste lieferte oder eben tiefstes Schwarz mit rasiermesserscharfen Kanten.

Meinen Hut ziehe ich heute noch vor den Fotografen, die es "bewusst" geschafft haben, einen Film an seine Grenzen zu treiben und in´s Korn zu fotografieren!

Ein Foto soll für mich die Realität abbilden, sonst nehme ich Pinsel und Aquarellfarben...


Kann es faktisch gar nicht, weil die Realität nach der Aufnahme bereits vorbei ist und es trotzdem nur ein Abbild selbiger bleibt, genau wie ein gemaltes Bild. Und auch Realität nimmt jeder anders wahr, insofern wird es bereits an diesem Punkt keinen Konsens geben. Die liegt wie Schönheit stets im Auge des Betrachters.

Weiterhin gut Licht!


Merci;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
... forza77