Rundfunkbeitrag Widerstand 204 Themen, 4.161 Beiträge

Süddeutsche Zeitung: Diese Typen zahlen keinen Rundfunkbeitrag

Michael Nickles / 59 Antworten / Flachansicht Nickles

Grad gelesen:

http://www.sueddeutsche.de/medien/oeffentlich-rechtliche-diese-typen-zahlen-keinen-rundfunkbeitrag-1.3000395

Eine Schande für Journalismus! Die SZ verweist auf angeblich vorliegende Zahlen von der ARD nennt diese aber nicht. Auf den sechs Seiten, die dann die "Typen" klassifizieren, entwürdigen sich diese "Journalisten" mit peinlichen Texten:

Viola Schenz

Claudia Tieschky

David Denk

Karoline Meta Beisel

Katharina Riehl

Als Journalist wehre ich mich grundsätzlich gegen die Pauschlisierung "Lügenpresse". In diesem Fall findet aber gar noch eine Steigerung statt, für die mir aktuell kein Begriff einfällt der übel genug ist. Es handelt sich hier um eine widerliche Mischung aus Lüge und Beleidigung.

Was ich beim Online-Auftritt der Süddeutschen besonders zum Kotzen finde: auch dieser Beitrag ist wie die meisten nicht online kommentierbar. Eine Online-Publikation die nicht JEDEN Beitrag von ihren Lesern online kommentieren lässt ist scheiße. Da gibt es keine Ausreden.

bei Antwort benachrichtigen
gerade gelesen ... christian t
fakiauso Olaf19

„Ich finde die Texte ganz originell und witzig. Was soll daran peinlich oder gar entwürdigend sein? Es geht dabei aber doch ...“

Optionen

Weiss der Geier, an was sich Zahlungsverweigerer wirklich so hochziehen.

Fakt ist jedenfalls, dass sie  damit in erster Linie die Behörden beschäftigen (wollen) und so richtig Handfestes oder besser juristisch zu Verwertendes gibt es nicht, was tatsächlich ein Nichtzahlen begründen würde.

Deren ganze Paragraphen-Reiterei und das Getue um die GEZ ist nur Schaumschlägerei, genauso wie der Senf mit Personalausweis und BRD GmbH uswusf. Das wissen sie m.E. im Innern auch ganz genau und es geht oft um bewusstes Stören, so wie man das auch immer bei Gerichtsverhandlungen erlebt, an denen diese Knallschoten beteiligt sind. Problematisch werden sie, weil das Auftreten immer aggressiver wird, die Grenzen fliessend sind und das Ganze mit Verschwörungstheoretikern, Neu-Rechten, Querfrontlern und dergleichen verwurstet ist. Das trägt sektenhafte Züge ähnlich wie bei den Scientologen, rational kommst Du da so oder so nicht ran.

Wenn ich alleine an das Gefolge von Fitzek denke, der seine Untertanen von vorne bis hinten verarscht und sie ausnimmt wie eine Weihnachtsgans, dabei aber genau das "dem System" vorwirft, dem sie sich entziehen wollen...ohoh

Kannst Du gucken hier, wie die so ticken:

http://blog.dergoldenealuhut.de/

Die Chefs haben dann vermutlich das Teil auf dem Schädel - arme Steinzeit:

http://www.damals.de/de/8/Neue-Dauerausstellung-%C3%A2%E2%82%AC%C5%BESteinzeit.-Bronzezeit.-Eisenzeit.%C3%A2%E2%82%AC%C5%93.html?aid=191381&cp=3&action=showDetails

Er diente wohl Priestern und Stammesführern als zeremonielle Kopfbedeckung bei kultischen Handlungen und besaß dabei durch das Relief eine Art Kalenderfunktion, die das Wissen über Mond- und Sonnenjahre sowie ihr Verhältnis zueinander beinhaltete.


Ihr Intellekt befindet sich gerade im Aszendent Klingelbeutel, also alles im grünen Bereich des geistigen Mo(o)ses;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Mach et jut! hadela