Rundfunkbeitrag Widerstand 204 Themen, 4.161 Beiträge

Süddeutsche Zeitung: Diese Typen zahlen keinen Rundfunkbeitrag

Michael Nickles / 59 Antworten / Flachansicht Nickles

Grad gelesen:

http://www.sueddeutsche.de/medien/oeffentlich-rechtliche-diese-typen-zahlen-keinen-rundfunkbeitrag-1.3000395

Eine Schande für Journalismus! Die SZ verweist auf angeblich vorliegende Zahlen von der ARD nennt diese aber nicht. Auf den sechs Seiten, die dann die "Typen" klassifizieren, entwürdigen sich diese "Journalisten" mit peinlichen Texten:

Viola Schenz

Claudia Tieschky

David Denk

Karoline Meta Beisel

Katharina Riehl

Als Journalist wehre ich mich grundsätzlich gegen die Pauschlisierung "Lügenpresse". In diesem Fall findet aber gar noch eine Steigerung statt, für die mir aktuell kein Begriff einfällt der übel genug ist. Es handelt sich hier um eine widerliche Mischung aus Lüge und Beleidigung.

Was ich beim Online-Auftritt der Süddeutschen besonders zum Kotzen finde: auch dieser Beitrag ist wie die meisten nicht online kommentierbar. Eine Online-Publikation die nicht JEDEN Beitrag von ihren Lesern online kommentieren lässt ist scheiße. Da gibt es keine Ausreden.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Michael Nickles

„Süddeutsche Zeitung: Diese Typen zahlen keinen Rundfunkbeitrag“

Optionen

Was von der SZ kommt, sollte man nicht wirklich für voll nehmen. Immerhin wurde sz-medien.de gehackt. Unter den 200.000 Accs waren bestimmt einige Redakteure Accounts.Und sollte es kein gehackter Acc sein, sollte man die SZ auch nicht für voll nehmen.

auch dieser Beitrag ist wie die meisten nicht online kommentierbar

Deren Seite, deren Regeln. Bestimmte Themen, die Abweichend der geliebten Meinung sein könnte, werden Grundsätzliche immer geschloßen.

Aber mal eine blöde Frage. Wenn du so gegen das Schließen der Antwortfunktion bist, warum werden dann hier Themen geschloßen? Vielleicht, weil manche Themen es einfach nicht Wert sind, diskutiert zu werden, und die Meinung sich zu weit verfestigt hat?

Das Fernsehen hat eine wunderbare Einnahmequlle, wie es die Privatensender seit beginn vor machen. Selbst Premiere konnte trotz der Hacker Jahrzente bestehen.

Den Bildungsauftrag vorschieben ist mehr als verfehlt, bei den öffentlich rechtlichen Staatsfernsehen.

Jetzt ärgere ich mich, dass ich meinen Haftbefehl wegen dem Beitragsservice noch nicht wieder gesucht habe. Zu morgen lad ich den mal hoch. Bei mir hieß es auch Knast oder Otto setzen. Naja, aber bei mir ist eh nix zu holen, daher mir persönlich egal.

Gruß

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
gerade gelesen ... christian t
Mach et jut! hadela