Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.502 Themen, 108.803 Beiträge

News: Festplatten - Prüfen, optimieren, Probleme lösen

Vorsicht: OEM-Falle beim Festplattenkauf

luttyy / 67 Antworten / Flachansicht Nickles

Ich drehe gerade am Rad!

Aus Zufall erfahre ich eben über Western-Digital, dass mir mein Distributor eine teure Raptor WD3000 HLFS als OEM-Version verkauft hat und er nichts vorher gesagt hat.

Werder haben diese Platten die 5-Jährige Garantie von WD noch werden diese Platte supportet.

Western-Digital lehnt einfache jederlei Kontakt über solche Platten ab!

Nach großem Geschrei nimmt mein Lieferant die Platte zurück und mein anderer Lieferant garantiert mir, dass er nur Retail ausliefert!

Eine böse Schweinerei für die User, die irgendwo billig WD-Platten erwerben, der Lieferant dicht gemacht hat und WD jede Garantie ablehnt.

Die Differenz zwischen OEM und Retail beträgt etwa 20€.

Um Sicherheit zu haben, sich auf jeden Fall schriftlich zusagen lassen, dass er Retail geliefert bekommt und anschließend über das Portal von WD anhand der Seriennummer feststellen, ob es sich tatsächlich um eine Retailplatte handelt.

Ansonsten heißt es nämlich: no warranty und das kann jeder hier feststellen...

http://websupport.wdc.com/warranty/serialinput.asp (vorher Germany eingeben, wenn in Deutschland gekauft)

Gruß
luttyy

Hinweis: Vielen Dank dem Verfasser der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Aktuell befindet sich dieser Mechanismus noch im Alpha-Stadium.

Wer eine News schreiben mag, kann das einfach in einem passenden Nickles-Forum tun. Danach einfach eine Mail an mn@nickles.de mit Betreff "News für Nickles.de" schicken und den Link zum Foren-Beitrag mitteilen, damit er als News für die Startseite freigeschaltet werden kann.

Hinweis: Vielen Dank an luttyy für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

bei Antwort benachrichtigen
Crusty_der_Clown luttyy „Jürgen, dass verstehe ich nicht so ganz! Ich tippe die auf der Rechnung...“
Optionen

Du tippst beispielsweise die Nummer 01234/567890 ein, wirst mit dem Faxgerät auf eben diesem Anschluß verbunden, in dem allerdings als eigene Rufnummer die 01805/12345678 eingespeicher ist.

Diese ist ja nichts weiter als eine zusätzliche Information, hat aber keine technische Bedeutung. Ein Faxgerät ist anschlußtechnisch ja nichts anderes als ein Telefon, "klingelt" der Anschluß, geht das Fax ran.

Dein Canon-Fax (da weiß ich es tausendprozentig) zeigt im Display und auf dem Protokoll aber nicht die Nummer an, die du über die Tastatur eingetippt hast, sondern übernimmt die Rufnummer, die die Gegenseite als Faxnummer eingespeichert hat. Das läßt sich allerdings im Servicemode des Gerätes ändern, falls man das nicht möchte, dann erscheint im Protokoll auf alle Fälle die Rufnummer, die du über die Tastatur eingegeben hast.

Offiziell geben die Unternehmen, die 0180er-Nummern verwenden, ihre normalen Rufnummern ja gar nicht raus, abgesehen davon wissen die meisten Mitarbeiter ja gar nicht, daß eine 0180er Nummer nur auf eine stinknormale Nummer weiterleitet. Die Firma möchte aus nachvollziehbaren Gründen, daß nur die 0180er Nummer verwendet wird. Um hinterher schön den "Werbekostenzuschuß" kassieren zu können. Demnächst dürfen sie ja auch ganz legal einen Teil der Gebühren kassieren, derzeit ist das streng genommen noch verboten.

Wenn ich in meinem Fax jetzt die Faxnummer vom Vatikan als eigene Faxnummer eintragen würde und du würdest mir in 5 Minuten ein Fax an meine tatsächliche Nummer schicken, bekommst du ein Sendeprotokoll, welches "beweist", daß du dem Papst eben ein Fax geschickt hast.

Also, sei ganz beruhigt, wenn du eine normale Nummer eingetippt hast (also keine 0180er Nummer), dann werden dir auch keine 0180er-Gebühren berechnet.

Gruß
Jürgen

"Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt." Ode an die Nudel von Peter Ludolf, dem Erfinder des Lagerhaltungssystems "Haufenprinzip"
bei Antwort benachrichtigen
Nachtrag... xafford
Merci : Babdua
de nada :o xafford