Allgemeines 21.932 Themen, 147.352 Beiträge

Chip.de: Niveau und Werbung....

marcsen / 23 Antworten / Flachansicht Nickles

... komme gerade von Chip.de und hab so langsam echt die Schnauze voll von dem Laden!


Mal abgesehen davon, dass die Zeitschrift (Hab ich bisher neben C´T gelesen) zunehmend in ein Niveau von einschlägig bekannten Verlagen verfällt (GEHEIM, CHIP DECKT AUF, usw....), kann man die Hompage von Chip ohne geeignete Schutzmaßnahmen vor lauter PopUps fast nicht mehr besuchen.


Privat hab ich wohl geeignete Maßnahmen gegen den Werbemüll, aber im Büro (MITTAGSPAUSE :-)) bin nun mal auf den Standard-IE angewiesen...


Wie dem auch sei, mußte einfach mal raus! Was haltet ihr con CHIP?!


AnTi

hä? wirklich? Mal im Ernst! Nö...
bei Antwort benachrichtigen
Chip schnaffke
Chip Emily22
Olaf19 schnaffke „Chip“
Optionen

Nach meiner Erinnerung ist das aber nicht immer so gewesen. Chip gibt es seit Ende der 70er Jahre, und die ersten Ausgaben waren gar nicht so schlecht. Allerdings war das Thema Computer damals eher was für Experten, Privatleute hat das kaum interessiert, geschweige denn, dass jemand damals einen Heimcomputer hatte. Das ging erst ein paar Jahre später los.

Mir sind Computerzeitschriften allgemein zu grell und reißersch, c't und iX einmal ausgenommen. Etwas mehr Sachlichkeit und weniger Räuberpistolen ("Surfspuren im Internet - Big Brother steht vor der Tür") würden dem Inhalt guttun.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen