Allgemeines 21.816 Themen, 144.833 Beiträge

Betrifft: Google

winnigorny1 / 13 Antworten / Flachansicht Nickles

Keine Ahnung ob ich hier richtig bin. Fand jedenfalls kein passenderes Forum. Zufällig stieß ich auf einen recht guten Bericht bei t-online über den Datenkraken. Wen es interessiert:

https://www.t-online.de/digital/id_88788088/google-experte-im-interview-nur-die-politik-kann-google-noch-stoppen-.html

Allerdings glaube ich nicht, dass die Politik das kann. Besser wäre m.E. die Wortwahl "könnte"..... Wenn sie dann wollte und wenn sie dann die nötige Kompetenz aufbringen könnte oder wollte......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Arctophylax

„Gerade neulich gelesen ein bisschen zum Schmunzeln : Videokonferenz: Vulgaritätswächter lässt Paläontologen nicht bone ...“

Optionen
Wortfilter zum Einsatz, die ohne jegliche Berücksichtigung des Kontexts Inhalte blockieren.

Das ist schon ziemlich blöd. - Habe den Artikel gelesen. Auch bei uns gibt es ja viele Wörter, die an sich nicht Anstößigen beschreiben, wohl aber dafür gebraucht werden. Ich denke da mal an Sachen wie "Knüppel" und Ähnliches. Wenn man es drauf anglegt lassen dann dämliche Wortfilter ganz normale und "Anständige" Sachen nicht mehr durch. Das könnte ganze Bereiche im Netz lahmlegen..... - Gruselig.

Von künstlicher Intelligenz ist da gar nichts zu spüren. - Nur von ganz normaler Dummheit (und/oder krankhafter Prüderie) bei den Machern solcher Filter.... Abgesehen davon bin ich ohnehin der Auffassung, dass wir von wirklicher künstlicher Intelligenz noch einge Jahrzehnte entfernt sind. Alghoritmen können zwar schon vieles, aber das gilt nur für sehr eingeschränkte Bereiche.

Um das menschliche Abstraktionsvermögen auch nur annähernd erfassen zu können, wird es eine gewaltige Rechenleistung brauchen und Programmierer, die es schaffen, das eigene "Kopfgefängnis" zu sprengen. Ersteres wird wohl irgendwann gegeben sein. Lertzteres erscheint mir praktisch unmöglich.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen