Allgemeines 21.828 Themen, 145.165 Beiträge

Betrifft: Google

winnigorny1 / 13 Antworten / Flachansicht Nickles

Keine Ahnung ob ich hier richtig bin. Fand jedenfalls kein passenderes Forum. Zufällig stieß ich auf einen recht guten Bericht bei t-online über den Datenkraken. Wen es interessiert:

https://www.t-online.de/digital/id_88788088/google-experte-im-interview-nur-die-politik-kann-google-noch-stoppen-.html

Allerdings glaube ich nicht, dass die Politik das kann. Besser wäre m.E. die Wortwahl "könnte"..... Wenn sie dann wollte und wenn sie dann die nötige Kompetenz aufbringen könnte oder wollte......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter winnigorny1

„Kleine Ergänzung zum Link. Der führt nicht automatisch dahin, dass der Festnetzanschluß gekündigt werden kann. Ein ...“

Optionen

Ja, danke, das habe ich gesehen. Vorläufig werden wir bei der Telekom bleiben:

Nach vielen Störungen im vergangenen Jahr kam im Februar endlich mal ein richtiger Fachmann der Telekom, der hat in diesem Verteilerkasten (wie immer das Ding heißt) eine Baugruppe gewechselt - was nur die T. selbst machen kann und keine Fremdfirma.

Dann hat er bei uns im Haus den Anschluss und die Leitungen gemessen, er hatte sogar, falls notwendig, einen Ersatzrouter dabei (falls es am Router liegen sollte) und zum Schluss hat er unseren Anschluss vom 100 Mbit auf 250 Mbit "aufgebohrt".

Seitdem läuft alles bestens - zum gleichen Preis.

Da er sich auch gleich mit Namen und Ausweis vorgestellt hatte, habe ich eine Mail an die Telekom nach Bonn gesendet und ihn lobend erwähnt. Daraufhin bekamen wir noch eine Gutschrift i.H.v. 50 Euro wegen des Ärgers mit den Störungen.

Man muss auch mal eine gute Arbeit loben.

Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
bei Antwort benachrichtigen