Allgemeines 21.816 Themen, 144.833 Beiträge

Betrifft: Google

winnigorny1 / 13 Antworten / Flachansicht Nickles

Keine Ahnung ob ich hier richtig bin. Fand jedenfalls kein passenderes Forum. Zufällig stieß ich auf einen recht guten Bericht bei t-online über den Datenkraken. Wen es interessiert:

https://www.t-online.de/digital/id_88788088/google-experte-im-interview-nur-die-politik-kann-google-noch-stoppen-.html

Allerdings glaube ich nicht, dass die Politik das kann. Besser wäre m.E. die Wortwahl "könnte"..... Wenn sie dann wollte und wenn sie dann die nötige Kompetenz aufbringen könnte oder wollte......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Arctophylax Michael Nickles

„Google ist schon seit einer gefühlten Ewigkeit die Allmacht im Internet. Webseiten-Betreiber die nicht tun was Google ...“

Optionen
ich habe in diesem Beitrsg oben den Begriff "pornografisch" verwendet. Damit gilt dieser Beitrag für Google als pornografisch und das ist gemäß der Google-Richtlinien streng verboten, es drohen Konsequenzen. Das ist kein Witz.

Gerade neulich gelesen (ein bisschen zum Schmunzeln): Videokonferenz: Vulgaritätswächter lässt Paläontologen nicht "bone" schreiben

Ich finde es immer wieder erstaunlich: Wenn man Aktuelles zum Thema Computer & Technik liest, wird oft von den großartigen Möglichkeiten u.a. von KI geschwärmt/geträumt (oder, je nach Ausrichtung des Autors, vor den Gefahren gewarnt).

In Wirklichkeit kommen dann z.B. ganz simple Wortfilter zum Einsatz, die ohne jegliche Berücksichtigung des Kontexts Inhalte blockieren. Das ist dann wohl mal wieder der Gegensatz von Anspruch und Wirklichkeit...

bei Antwort benachrichtigen