Windows sonstige 56 Themen, 768 Beiträge

Treiberleichen entfernen

tony-10 / 35 Antworten / Flachansicht Nickles

Hi,

ich habe hier einen alten XP-Rechner.

Da hatte ich vor Jahren mal eine ATI-Karte installiert und später eine nVidia eingebaut.

Nun habe ich festgestellt, dass trotz Deinstallation der ATI-Karte noch jede Menge Schrott vorhanden ist.

Die Inf- und PNF-Dateien kann ich löschen, aber nicht die DLLs, die sich im Driver-Verzeichnis befinden. Die werden wohl geschützt und regenerieren sich wieder.

Was kann man da machen?

Ich habe schon nach Tools gesucht, aber die gehen auch nicht. Wie man den Windows-Schutz abschaltet könnte, habe ich auch nicht gefunden.

Ich glaube nicht, dass das Zeugs je stören wird, aber eine Entfernung selbiger interessiert mich schon.

Danke.

bei Antwort benachrichtigen
tony-10 XY-Windows

„Kurz auf den Nenner gebracht, diese Dateien sind ein Bestandteil von Windows XP und werden grundsätzlich bei einer ...“

Optionen
Kurz auf den Nenner gebracht, diese Dateien sind ein Bestandteil von Windows XP

Das kann ich so nicht unterschreiben.

Bestandteil von Windows sind eigentlich NUR die Inf-Dateien.

Alles andere kommt dann, wenn man die jeweiligen Treiber vom Hersteller installiert. Wie dick müsste dann ein Windows sein, wenn alle Treiber sämtlicher Hardware in allen Versionen auf der DVD wären?

Im Übrigen gab es seinerzeit erst SP2 und nicht "%windir%\Driver Cache\i386".

Und nun interessiert mich einfach nur, wie man den Dateischutz abschalten kann.

Wenn es nicht geht, dann geht es nicht. Wegen dieser Geschichte ein System neu aufzusetzen ist unsinnig.

bei Antwort benachrichtigen