Windows sonstige 56 Themen, 768 Beiträge

Treiberleichen entfernen

tony-10 / 35 Antworten / Flachansicht Nickles

Hi,

ich habe hier einen alten XP-Rechner.

Da hatte ich vor Jahren mal eine ATI-Karte installiert und später eine nVidia eingebaut.

Nun habe ich festgestellt, dass trotz Deinstallation der ATI-Karte noch jede Menge Schrott vorhanden ist.

Die Inf- und PNF-Dateien kann ich löschen, aber nicht die DLLs, die sich im Driver-Verzeichnis befinden. Die werden wohl geschützt und regenerieren sich wieder.

Was kann man da machen?

Ich habe schon nach Tools gesucht, aber die gehen auch nicht. Wie man den Windows-Schutz abschaltet könnte, habe ich auch nicht gefunden.

Ich glaube nicht, dass das Zeugs je stören wird, aber eine Entfernung selbiger interessiert mich schon.

Danke.

bei Antwort benachrichtigen
tony-10 fakiauso

„Weil diese zum Betrieb von Windows mit bestimmter Hardware erforderlich sind? Und deshalb gibt es neben der .inf auch die ...“

Optionen

Jetzt sind wir etwas neben der Spur.

Und deshalb gibt es neben der *.inf auch die gleichnamige *.pnf, aus der bei Beschädigung die Inf wieder erzeugt wird.

Diese Dateien kann man ohne Probleme löschen. Die oben aufgelisteten werden von Windows automatisch angelegt, auch wenn nichts von ATI auf dem Rechner ist. Da wird aber sicherlich pauschal noch viel mehr reingepackt.

Was nicht löschbar ist, das sind später installierte Treiber-LLs, die sich im Ordner Windows\System32\ und Windows\System32\Drivers befinden.

Werden die gelöscht, so sind sie in Sekundenschnelle wieder da. Möglicherweise werden sie aus dem DLL-Cache zurücktransportiert.

bei Antwort benachrichtigen