Nickles Blog 212 Themen, 8.711 Beiträge

Frohe Ostern auch fürs Tierheim

Michael Nickles / 59 Antworten / Flachansicht Nickles

Nickles-Insider wissen, dass ich hier seit Jahren ein Kaninchengehege im Garten habe. Dort wohnte seit 2007 zu erst Findelkind Lizzy (die leider nicht mehr da ist), 2008 kam Pharao dazu, weil man Kaninchen auf keinen Fall alleine halten sollte (und das kann ich ausdrücklich bestätigen).

Die zoffen sich zwar öfters mal und gehen sich dann aus dem Weg, die meiste Zeit chillen sie aber eng nebeneinander rum und alleine schlafen geht sowieso nicht.

2012 folgte Pharaos neue Frau Lotte. Pharao und Lotte sind das ganze Jahr über draußen, haben ein  großes Freigehege. Durch ein Türchen können sie jederzeit rein in den Schuppen, wo ein winterfester Stall ist. Das mit der Kaninchenhaltung war nicht unbedingt geplant, aber sie sind da und sollen es so gut wie möglich haben.

Wenig Verständnis habe ich dafür, wenn Kaninchen in einer Zoohandlung gekauft werden. Denn: im Tierheim um die Ecke gibt es jede Menge Kaninchen, die dort abgegeben wurden, weil ihre Besitzer sie nicht mehr haben wollten.

Pharao und Lotte kommen beide aus dem Tierheim Franz von Assisi vom Tierschutzverein Dachau.

Als Osteraktion gehen die Einnahmen aller Nickles.de Premiumbestellungen über die Feiertage (ab sofort) vollständig als Spende an das Tierheim.

Lotte, Pharao und das Nickles.de Team wünschen Euch frohe Ostern!

Die beiden Abgabeverträge für Pharao und Lotte. Lotte hat den Vermerk "Achtung beißt!" gekriegt, weil sie eine Pflegerin wohl nicht so recht mochte und ihr in den Arm gebissen hat. Wir hatten bislang keine Probleme.
Pharao und Lotte - klare Verhältnisse.
Pharao und Lizzy.
.
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen xafford

„Jetzt weiß ich wieder, warum ich Tiere den Menschen ...“

Optionen

Ich habe immer so meine Probleme, mit der Aggression der Katzen und Hundehalter, gegen alle und jeden, welche das anders sehen.

Katzen gehören in dieser unglaublichen Masse nicht in unsere heimische Natur, genau so wenig, wie die freilaufenden Hundemassen, auf jedem grünen Meter. Ich sehe seit Jahren, was das für die immer stärker eingeschränkten Wildtiere bedeutet. Graugänse gehören ebenfalls nicht hierher, wie Nilgänse, oder Biber in zivilisationsgeschädigte Landschaften wieder angesiedelt, obwohl es Wildtiere sind. Ich sehe das mittlerweile relativ nüchtern.

Ich mag Tiere sehr gerne und nicht nur Katzen und Hunde, aber deren Halter gehen mir z.T. gewaltig auf den Semmel. Warum nur muss jeder Depp, der sich hier entlang des Vogelschutzgebietes eine Terrassentüre leisten kann, mindestens eine Katze haben? Ich mag z.B. auch Zaunkönige, Kleiber, Spechte und Hasen, die im Gegensatz zu Katzen bedroht sind. 

Sieht man, wie Katzen die Hasen während der Wurfzeit belauern, bis sie die Nester finden, oder dass die Zaunkönige verschwunden sind, wie etliche Kleiber, hat man keine freundlichen Gedanken. Es ist auch nicht schick zu sehen, wenn man eine Katze am Vogelhäuschen einen Specht killen sieht. Der wird dann liegen gelassen, weil das überfressene Tier nur den Jagdtrieb befriedigen will, denn Hunger kennt es ja nicht.

Ich finde es schön, wenn Leute Tiere aus dem Tierheim holen, solange sie es mit Verstand tun. Tierhaltung sollte meiner Meinung nach aber wesentlich stärker eingeschränkt werden. Katzen sowieso nur noch nachweislich kastriert  und auf Menge beschränkt gehalten werden dürfen. Vögel sind nicht nur lustiges Katzenfutter. Wenn auf 2km² 30 Katzen alles platt machen, dann ist das nicht natürlich.

Dem Jagddruck, der ganz besonders von Katzen ausgeht, kann von der heimischen Vogelwelt nicht mehr Stand gehalten werden. Es ist nicht natürlich, weil in der Natur der Jäger nicht irgendwo eine Energiequelle hat, die er umsonst aufsuchen kann. In der Natur ist auch der Jäger der Umwelt ausgesetzt. Der hat keinen Tierarzt und muss sein Revier verteidigen, wird verletzt und stirbt Hungers, weil seine Beute überjagt ist.

Die Halter sehen nur ihren kleinen, schnurrenden, pelzigen Liebling, der angeblich ihre Liebe erwidert. Was passiert, wenn sie nicht dabei sind, das interessiert sie nicht, oder wollen sie nicht wahr haben.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Alles wahr, ohne Frage. xafford
PATSCH xafford
Brutalo gelöscht_231142
So sind se. gelöscht_305164