Allgemeines 21.844 Themen, 145.455 Beiträge

News: Maulkorb für heise

Linkverbot in Deutschland bestätigt

Redaktion / 20 Antworten / Flachansicht Nickles

Das Landgericht München hat ein Linkverbot gegen den heise-Verlag ausgesprochen. Dieser darf demnach nicht auf die Homepage des Software-Herstellers Slysoft verlinken, der bekannte Tools zur Umgehung von Kopierschutzmechanismen herstellt.

Der Verlag will in Berufung gehen.

Meinung: Ein schwarzer Tag für die Pressefreiheit in Deutschland. Ein Link ist ein Link und nichts weiter. In Deutschland allerdings scheint das eher ein Verbrechen zu sein. Sehr zweifelhaft.

Quelle: heise

bei Antwort benachrichtigen
oooho BigBossBigge

„Tja, wenn die Wirtschaft die Politik in der Hand hat jedenfalls weitestgehendst...“

Optionen

> SlySoft vom Netz nehmen.

So einfach ist es sicher nicht, denn SlySoft hat ihre Server ja nicht in Deutschland stehen! Somit greifen deutsche Gesetze selbstverständlich nicht.

Das Internet ist halt eine globale Sache. Daher bleibt eben nur die Möglichkeit, das Verlinken solcher Seiten unter Strafe zu stellen.

Witzig daran ist nur, dass solche Seiten über nahezu jede Suchmaschine problemlos auffindbar sind. Aber das ist ja dann kein direktes Verlinken und fällt somit nicht unter dieses Gesetz. ;)
Nein, auch hier greift ebenso selten deutsches Gesetz, da nur wenige Betreiber von Suchmaschinen aus deutschem Lande kommen.

Ganz ehrlich, ich komme mir zunehmend wie ein Eskimo vor, dem von allen Seiten versucht wird, ein Kühlschrank anzudrehen. Diese ständige geistige Vergewaltigung durch Industrie und Staat ist wirklich kaum noch auszuhalten. Da wünscht man sich ja beinahe schon ernsthaft, dass wieder steinzeitliche Verhältnisse einkehren, um den vielen Perversitäten der heutigen Zeit den Rücken kehren zu können.

Gruß oooho

und Tschüssss...
bei Antwort benachrichtigen