Allgemeines 21.844 Themen, 145.455 Beiträge

News: Maulkorb für heise

Linkverbot in Deutschland bestätigt

Redaktion / 20 Antworten / Flachansicht Nickles

Das Landgericht München hat ein Linkverbot gegen den heise-Verlag ausgesprochen. Dieser darf demnach nicht auf die Homepage des Software-Herstellers Slysoft verlinken, der bekannte Tools zur Umgehung von Kopierschutzmechanismen herstellt.

Der Verlag will in Berufung gehen.

Meinung: Ein schwarzer Tag für die Pressefreiheit in Deutschland. Ein Link ist ein Link und nichts weiter. In Deutschland allerdings scheint das eher ein Verbrechen zu sein. Sehr zweifelhaft.

Quelle: heise

bei Antwort benachrichtigen
bmu Crazy Eye

„Das Linkverbot ist dann aber eher eine direkte Folge des verbots, was ich auch...“

Optionen

Ich würde das mal so zusammenfassen: Wenn die Industrie einen Kopierschutz haben will, soll sie es machen. Das sollte nicht verboten werden. Wenn ich den aber nicht haben will, entferne ich ihn, das darf aber auch nicht verboten werden (das Gegenteil ist der Fall, wie wir wissen). Somit wäre Waffengleichheit hergestellt. Die bewerfen mich mit ständig mit Müll, den ich nicht kaufe. Wenn das alles ist, solls mir recht sein. Früher dachte ich mal, die würden mich irgendwie überzeugen, ihre Produkte zu kaufen, aber so geht das bestimmt nicht. Die Sache ist aus dem Ruder gelaufen, eine Lösung aber nicht in Sicht.

bei Antwort benachrichtigen