Off Topic 20.040 Themen, 222.062 Beiträge

Statt Medikamenten und Salben: Wundheilung durch Kohl, Quark und Urin

jofri62 / 50 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo Borlander,

das Medikament hat bei meinen Vater nicht geholfen. Die Salben vom Arzt haben die Wunden auch nicht geheilt. Im Krankenhaus konnten die Ärzte die Wunde am Bein auch nicht heilen.

Mit dem Tipp  einer Nachbarin konnte mein Vater die Wunde mit angeritzten Weißkohlblättern, Quark und Urin heilen. Quark kühlt

"Kohl und Wirsing haben antibiotische, antibakterielle, schmerzstillende und anticancerogene Eigenschaften, da sie u.a. reich an Glucosinolaten sind. Dies sind schwefelhaltige, sekundäre Pflanzenstoffe, die wie oben genannt wirken. Glucosinolate (schwefelhaltige Moleküle/Senfölglycoside) und Phenole wirken entzündungshemmend und dadurch auch schmerzstillend." https://www.vita-oeconomica.de/2017/10/kohlwickel-gegen-entzuendungen-und-schmerzen

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Dort: ... Borlander
jofri62 Borlander „Zusammenfassung: Du hast mit eigenen Augen gesehen, wie einem Lebewesen nach Pendeln irgendein Ominöses Zeug injiziert ...“
Optionen

Hallo Borlander,

lesen und verstehen gehört nicht zu deinen Stärken!

Der Mann mit dem Pendel hat den Wiederkäuern die "Fußnägel" beschnitten und lahmen Wiederkäuern Salben in das Fell geschmiert.

Ein Dr. Veterenär und Heilpraktiker hat die Substanz injiziert"

deshalb sollen wir drauf verzichten, die Wirksamkeit von "Behandlungen" durch Studien zu untersuchen?

LCoolL

bei Antwort benachrichtigen