Multimedia 2.571 Themen, 14.452 Beiträge

Von Betreiber dezidierte Fritzbox befreien

tina-w2k / 69 Antworten / Flachansicht Nickles

morgen FreundInnen

Diese 6490 wurde offenbar von Unitymedia bei AVM in Stückzahlen bestellt, um sie an Vertragsnehmer in customisierter Form abzugeben. Im Handbuch steht ja auch: Von Ihrem Provider vergeben.(obwohl ich von denen als solcher VN schon zweimal ein firmenspezifisches Kabelmodem in alter und neuerer Form erhalten habe).

Meine Frage wäre: kann man so eine Fritz nicht "neutralisieren", notfalls durch versetzen in den sog. Grundzustand? Das wäre wegen der vielfältigen Funktionalität interessant. Habe selbst noch nicht reingesehen und wollte erst mal hier die Fachleute fragen.

danke für einen Hinweis

bei Antwort benachrichtigen
Kein Problem. mawe2
mit Leberwurst! mawe2
mawe2 tina-w2k

„ähm, damit ich auch noch von Eurer Klopperei was habe: was ist, wenn ich fritz.box! oder fritz!box eingebe und der will ...“

Optionen
erst mal Grundzustand erzeugen

Ja.

Und zwar aus vielen Gründen.

Einmal natürlich, damit Du das Ding überhaupt benutzen kannst.

Darüber hinaus weißt Du nicht, welche Malware dort (absichtlich oder unabsichtlich) noch drauf ist, die dann bei Deiner weiteren Nutzung "querschießen" würde.

Also solltest Du das Ding auf jeden Fall in den Werkszustand zurücksetzen.

(Es sei denn, Du willst erstmal in einer geschützten Umgebung rauskriegen, was der Vorbesitzer dort so alles für Daten hinterlassen hat. Dann jedoch müsstest Du das Passwort schon irgendwie in Erfahrung bringen.)

Und Du wolltest ja sowieso "debranden", dann die originale AVM-Firmware drauf machen und dann ist das Ding sowieso fast wie neu.

und dann '000000' versuchen

Nein. Das gibt's bei Fritz nicht.

https://www.giga.de/hardware/fritzbox/tipps/das-fritzbox-standard-passwort-finden-und-eingeben-so-geht-s/

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen