Server für LAN und Internet 363 Themen, 10.686 Beiträge

Rechner zu LAN Server umbauen!

chillerpat321 / 20 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo Leute, möchte gerne mein wenigbenutzer Homerechner zum LAN Server ummodeln! Daten zum Rechner AMD Sempron 2600+ 1,85 GHz, 1,00 GB RAM Arbeitsspeicher. Was meint Ihr möchte mit diesen dauerhaft Musik, Daten und Co abspeichern. Und vorallem welches Betriebssystem würdet Ihr benützen für diesen Server!??? Gruß Pat

bei Antwort benachrichtigen
uspc Alekom

„ähm und warum genügt es nicht, den server zu starten wenn ...“

Optionen

Moin,
warum soll der Server "durchlaufen"... Berechtigte Frage.
1. Der Server soll Backups automatisch machen, zB. Nachts
2. Ich will auf den Server IMMER Zugriff haben, auch mal vom fremden PC/Laptop/Handy
3. Man ertappt sich immer wieder dabei: "Ach heute lass ich ihn aus, brauch ich nicht..."  nach ein paar Minuten: "verdammt, doch starten, da ist ja xxx drauf, das brauch ich mal schnell..." => Warten
3.1 Wenn man der Speicherpfad von zB. Word auf den Server festlegt, muss man sich nicht immer wieder durch den Datenbaum hangeln, um die Datei zu speichern. Echte Arbeitserleichterung. Also im Prinzip die "Eigenen Dateien" gleich auf den Server legen. Geht aber nur, wenn der Server läuft.

Wenn man das alles nicht braucht, kann man auch eine kleine USB-Festplatte an den PC stöpseln. Das spart am meisten, nämlich gleich den ganzen Server.
Mit einem Server kann man aber noch mehr machen: Er könnte über das Web erreichbar sein, also Zugriff meiner Daten von unterwegs haben. Man kann ihn als Internetzugang nutzen (Proxy, Sicherheit), oder er soll meine Faxe empfangen und mir als E-Mail durchreichen.
Nun ja, wenn man das überhaupt möchte. Richtig Sinn macht das Ganze, wenn mehrere Benutzer ihn nutzen. Und sollte mal mein Arbeits-PC streiken, komme ich trotzdem an meine Daten, ins Internet und an meine E-Mails. Alles da und griffbereit - und vor allem - AKTUELL!
Das Backup ist wohl das Wichtigste. Das sollte auch wirklich genau geplant sein und automatisch ablaufen. DAS ist der große Vorteil, wann habt ihr das letzte mal eure Daten auf dem Stick o.ä. gesichert?
Man muss den Verlust der Daten einschätzen, wie wichtig ist mir das Ganze. Dann den Server dagegenhalten. Dazu den wahren Stromverbrauch mal messen und hochrechnen.
Einen schönen Jahreswechsel!
uspc

bei Antwort benachrichtigen