Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.557 Themen, 109.766 Beiträge

HDD oder SSD? Welche am besten zum Dauerspeichern?

dddoc1 / 31 Antworten / Flachansicht Nickles

Familienfilme für Kinder und Enkel, so um die 200GB worauf speichert man die auf Dauer am besten?

bei Antwort benachrichtigen
HDD als Datengrab... luttyy
Xdata Nachtrag zu: „Vielleicht liegt es an Ubuntu Unity oder dessen Installer. Der Installer gibt beim Versuch eine andere als eine Btrfs ...“
Optionen

Nachtrag:

Habe jetzt noch mal Ubuntustudio mit einer 240er Intenso auf der SSD mit Ubuntu und Windws 11 dazu installiert ..
Der Installer hat die Installation mit  Ext4 ganz normal durchgeführt.

Booten tut aber nur  Windows 11 oder  das Ubuntu Unity mit Btrfs.
Das Ubuntustudio erscheint nicht mal im Bootvorgang
obwohl die Ext4 Partition da ist.

Es liegt aber zumindest teilweise an der SSD.
Das  Motherboard ist ein Gigabyte Z690 DDR5

Auf einer Crucial SSD geht Ext4 oder sogar XFS ganz normal.

Windows 11 oder 10 hat mit den Intenso 240ern keine Probleme!

Ein User hat auf Wunsch Windows 11 und Ubuntu mit Dualboot.
Welche als erstes bootet im Motherboard einstellbar.
Ubuntu aber mit Btrfs.

Btrfs ist wohl ein sehr autonomes oder tolerantes  Dateisystem in Bezug auf Datenträger.

Nachteil, nur ein Linux je Platte wird in den Bootvorgang mit einbezogen.
Ein Nachträglich installiertes Linux ignoriert meist bestehende Btrfs linux.
Dies ist bei Ext4 und XFS nie der Fall.
Der Bootloader nimmt da ein schon bestehendes Ext, XFS oder gar JFS mit auf.
Btrfs aber nicht - bis auf Fedora das bisher alles nachträglich installiert in den Bootvorgang mit aufnimmt.

Bei vielen spielt das sowieso keine Rolle da höchstens mehrere Windows installiert werden, wenn überhaupt.

bei Antwort benachrichtigen