Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.474 Themen, 80.629 Beiträge

Router nachts abschalten und Strom sparen?

schoppes / 61 Antworten / Flachansicht Nickles

Was für oder dagegen spricht, beschreibt Jörg Schieb in diesem Video:

https://www.youtube.com/watch?v=2cBfZJ2krxg

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=2cBfZJ2krxg

Zur Person:
Jörg Schieb ist Journalist und tritt gelegentlich in der ARD oder beim WDR bei Fragen auf, die sich um Hardware im weitesten Sinne beschäftigen.
https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_Schieb

Gruß

PS:
Schaltet ihr eure Router nachts ab?

Ich nehme meine Fritzbox ganz selten für einige Sekunden vom Strom, wenn ich das Gefühl habe, dass "irgendetwas bei der Verbindung hakt".

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Genau! presla
Sehe ich auch so. schoppes
Passt schon! :- hjb
mawe2 Knoeppken „Ach bei läuft doch sowieso privat ein Kabelanschluss über Unitymedia/Vodafone. Als ich vor etwas über 4 Jahren umzog, ...“
Optionen
Übrigens rufen mich Bekannte oder Verwandte auch oft aufs Festnetz an, da wäre es ja blöd, wenn ich diesen Anschluss wegnehmen würde.

Das ist klar. Natürlich will man aus solchen Gründen i.d.R. die langjährig genutzte Festnetznummer behalten. (Das mache ich genau so.)

Es gibt aber eben auch (gute) Gründe, weshalb man eine Festnetznummer auch mal wechseln (oder durch eine Mobilfunknummer ersetzen) möchte.

Wenn dann irgendwelche Ämter nicht in der Lage sind, ihre Datenbestände diesbezüglich zu aktualisieren, ist das schon ziemlich skurril.

Die an mich gerichteten Notrufe kommen ja nicht täglich vor, sonderen maximal 1-mal im halben Jahr, wenn überhaupt.

Na gut. Aber wenn der Notfall dann eintritt, ist es ja schon wichtig, dass Du auch erreicht wirst.

bei Antwort benachrichtigen