Grafikkarten und Monitore 26.140 Themen, 115.545 Beiträge

winnigorny1 Anonym60 „Ich hab noch einen Ferraris-Zähler. Verbrauch September ca. 62 kWh. Vorher ca. 90 kWh bis 100 kWh monatlich. Lese jeden ...“
Optionen
Im Bezug auf Spiele vermute ich, dass die Leute in Richtung RetroPie bzw. Batocera gehen werden.

*Tränenlach*!

Da liegst du aber sowas von daneben. - Einige Linuxer vielleicht, weil das Einbinden potenter Grafikkarten in vielen Distris nicht so einfach ist....

Der kluge durchschnittliche (enthusiastische) Gamer wartet, bis NVidea wieder 2Slot-Lösungen mit weniger Stromhunger, aber vergleichbarer oder besserer Leistung anbieten wird, denn das wird kommen.

Warum? Ganz einfach: Erstens sind diese Monster für den Mainstream zu teuer, zweitens erfordern 3- oder 4-Slolösungen soviel Platz, dass für andere Steckkarten nichts mehr bleibt.

In der Folge wird mit dem Verkauf dieser Monster ein Verkaufs-Erfolg nur bei den wenigen Profi-Gamer möglich sein. Diese Dinger werden den Massenmarkt nicht erreichen und daher wie Blei in den Regalen liegen.

Ein klarer wirtschaftlicher Mißerfolg, der zwar die Mondpreise drücken wird, aber dennoch am Markt ein Scheitern nicht verhindern wird können.

Daher:

Geduuuuuuuuuuuuld ist die Tugend des klugen Gamers. Und meine RTX 3080 TI mit 12 GB VideoRAM, die nur 4 % langsamer als ne RTX 3090 (aber deutlich preiswerter) ist, wird locker noch 4 Jahre zum Gamen reichen (Far Cry 6 in 4K, alles auf Ultra plus raytracing mit minimal 60 Frames).

Und 4 Jahre sind im GraKa-Markt eine Ewigkeit. Bis dahin wird es wieder etwas Gescheites geben.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen