Kommunikation, Email, Messenger, Telefone, Chats, VOIP 1.380 Themen, 9.606 Beiträge

Google Mails werden nicht mehr abgerufen

RW1 / 39 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo Leute,

vo ein paar Tagen hat mein Office 2019 ProPlus

ein Update eingespielt und danach waren alle Outlook Mailkonten gelöscht.

Ich nutze mehrere Mailkonten die zu meiner Website gehören, ein GMX und WEB.de Konto und noch 2 Google-Mailkonten. Alle Konten sind per IMAP angebunden und funktionieren wieder normal. Nur die beiden Google Mailkonten werden nicht mehr abgerufen wenn ich Outlook starte. Ich hab mir schon einen Wolf gesucht sowohl in Outlook als auch bei Google Mail, aber nichts gefunden was ich da noch einstellen könnte. Bei Google gabs einen Schalte der den Abruf zulässt. Der ist bei beiden Konten gesetzt. 

Nun bin ich mit meinem Latain am Ende. Habt ihr noch eine Idee?

Schöne Ostern
Gruß

Ralf

bei Antwort benachrichtigen
dito fbe
Anne0709 fbe

„Ich habe mir mal die Mühe gemacht und bei einer MS-Webseite die Cookie Einstellungen durchsucht. Nach ca. 35 Webadressen ...“

Optionen
Nach ca. 35 Webadressen habe ich aufgehört wenn man allem zustimmt. Das alles zu programmieren (z.B. Ermittlung der Cursor-Position auf derWebseite) ist sicher nicht umsonst und kostett

Das wird doch nicht 35x gemacht - wenn es um bestimmte ähnliche Sachen geht.

Das funktioniert wie Formeln mit Variablen.
Zum Beispiel gibt es Formel zum Berechnen für rechtwinklige Dreiecke, für gleichseitige usw.
In Programmen werden in Variablen jeweils die aktuellen Werte zu der web-Seite eingetragen bzw. zugewiesen.
Die Cursorposition auf einer Seite kann in Windows auch ständig festgehalten werden . Eine bestimmte Stelle in einer Seite kann sich in einem Prog melden, wenn der Cursor drauf zeigt.

Das hängt natürlich von der verwendeten Sprache ab - und dann von der Programmierung.

Natürlich ist das Arbeit, ein Programm wird aber immer wieder benutzt.
Die große Frage ist in den Beispielen eher, wie man die Daten sammelt und speichert und dann - was man damit macht.

Und auch dafür gibt es Programme - wenn die Idee zur Auswertung da ist.

Das erste Programm wurde schon vor fast 180 Jahren von einer Frau entwickelt, Ada Lovelace. 

Die Idee zur Programmierung , wie heutige Computer arbeiten, wurde um 1945 entwickelt.
Und die hat sich gewaltig entwickelt und ist nun wirklich leisungsstark geworden.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen