Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.370 Themen, 107.046 Beiträge

Problem mit Samsung Magician

winnigorny1 / 22 Antworten / Flachansicht Nickles

Ich war mit den Samsung-SSDs und der Sofware Magicion seit langem schon immer sehr zufrieden. Aber nach dem Updaten auf die Version 6.0 habe ich nur noch Probleme. Ich habe eine Samsung SSD 850 PRO 1TB.

1. Overprovisioning ist seit dem Software-Update deaktiviert und lässt sich nicht mehr aktivieren die Meldung lautet:
Informationen zum Volume können nicht abgerufen werden. Überprüfen Sie, ob der Zugriff auf das Volume möglich ist (Computerverwaltung - Datentragerverwaltung)

- Wie das???? Das war vorher auch kein Problem und muß ein Bug sein.

2. Der Rapid-Mode lässt sich auch nicht mehr aktivieren.
Den musste ich extra vor der Installation deakivieren und nun lässt er sich nicht mehr aktivieren???

3. Auch der Diagnostic Scan bricht mit der Fehlermeldung von Punkt 1. ab....

Das lässt für mich nur einen Schluß zu. Die neue Version der Software ist verbuggt. Gibt es einen Fix dafür?

Rapidmode ist zwar nicht unbedingt nötig und ja auch nicht immer eine Option bezüglich der Datensicherheit. Aber das das Overprovisioning nicht mehr läuft, klingt schon eher bedrohlich.

Und eine E-Mail zu dem Problem kann man Samsung auch nicht mehr schicken? Früher gab es E-Mail-Kontakt zu Samsung Europa unter e-mail: samsungmemory@hanaro.eu - die Adresse existiert nicht mehr... Und stundenlang in der Telefonhotline hängen ist nervig und zeitfressend....

Weiß hier jemand, wie man e-mail-Kontakt zu Samsung aufnehmen kann?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jofri62

„Hallo Winni, Wenn auf Datenplatten wenig gelöscht wird, gibt es keine freien Sektoren. Die neuen Daten werden dann ...“

Optionen

Moin,

ich verstehe nicht ganz, warum du mir jetzt diesen Link sendest. Ich nutze keine SSD als Archiv-Medium. Falls du das aufgrund meiner Screenshots vom Samsung Magician tust - heißer als dort gemessen, wird sie selten. - Und ich denke nicht, dass sie  heißer werden sollte. Ich mache mir ja auch keine Sorgen wegen der SSD, sondern nur wegen des Proggies, das sich jetzt als nutzlos erweist und das ich wohl wieder deinstallieren werde, wenn der Samsung-Support mir nicht noch etwas Erhellendes schreibt.

Es hat sich nämlich von dort nochmal ein neuer Supporter gemeldet. - Mit der alten Supporterin hat es sprachliche Probleme gegeben. Das war eine Asiatin, die irgendwie weder der deutschen noch der englischen Sprache wirklch mächtig war und das offensichtlich alles mit Google Translate übersetzt hatte.

Mal schauen, ob der mir - ohne sprachliche Barrieren - helfen kann.

Auf meinem 2TB Datengrab wird schon regelmäßig was gelöscht (z.B. Rechnungen, die ich per Mail als konvertierte pdf-Datei versende. Die brauche ich hinterher nicht mehr und lösche sie grundsätzlich nach Verwendung wieder. OK - das sind für ne 2 TB-Platte eher Peanuts und daher sieht Win10 wohl auch selten bis gar nicht die Notwendigkeit, sie zu defragmentieren.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen