Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.376 Themen, 107.102 Beiträge

Problem mit Samsung Magician

winnigorny1 / 22 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich war mit den Samsung-SSDs und der Sofware Magicion seit langem schon immer sehr zufrieden. Aber nach dem Updaten auf die Version 6.0 habe ich nur noch Probleme. Ich habe eine Samsung SSD 850 PRO 1TB.

1. Overprovisioning ist seit dem Software-Update deaktiviert und lässt sich nicht mehr aktivieren die Meldung lautet:
Informationen zum Volume können nicht abgerufen werden. Überprüfen Sie, ob der Zugriff auf das Volume möglich ist (Computerverwaltung - Datentragerverwaltung)

- Wie das???? Das war vorher auch kein Problem und muß ein Bug sein.

2. Der Rapid-Mode lässt sich auch nicht mehr aktivieren.
Den musste ich extra vor der Installation deakivieren und nun lässt er sich nicht mehr aktivieren???

3. Auch der Diagnostic Scan bricht mit der Fehlermeldung von Punkt 1. ab....

Das lässt für mich nur einen Schluß zu. Die neue Version der Software ist verbuggt. Gibt es einen Fix dafür?

Rapidmode ist zwar nicht unbedingt nötig und ja auch nicht immer eine Option bezüglich der Datensicherheit. Aber das das Overprovisioning nicht mehr läuft, klingt schon eher bedrohlich.

Und eine E-Mail zu dem Problem kann man Samsung auch nicht mehr schicken? Früher gab es E-Mail-Kontakt zu Samsung Europa unter e-mail: samsungmemory@hanaro.eu - die Adresse existiert nicht mehr... Und stundenlang in der Telefonhotline hängen ist nervig und zeitfressend....

Weiß hier jemand, wie man e-mail-Kontakt zu Samsung aufnehmen kann?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1

Nachtrag zu: „Problem mit Samsung Magician“

Optionen

Sorry, Leute. Hat sich erledigt. - Da muss sich ein Server verschluckt haben. Habe gerade nochmal einen Versuch unter: samsungmemory@hanaro.eu gestartet und diesmal ist die Mail nicht mit einer Fehlermeldung hängen geblieben und rausgegangen.

Habe auch grad ne Rückmeldung von Samsung mit Ticket-ID bekommen.

Und ich bin bei weitem nicht der Einzige im Netz, der das Problem mit SamsungMacigian 6.0 hat...

Bin mal gespannt, was der Samsung-Siupport dazu sagt. Die haben alle Systemdaten abgefragt und werden mir angeblich bald eine Lösung schicken. - Wer's glaubt.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1

„Sorry, Leute. Hat sich erledigt. - Da muss sich ein Server verschluckt haben. Habe gerade nochmal einen Versuch unter: ...“

Optionen

Hallo Winni,

du kannst die Software auch mal deinstallieren, suche vorher den Installationsordner und lösche danach den Rest nach der Deinstallation (danach Neustart machen).

Danach installierst du die Version komplett neu (danach erneuter Neustart) und probierst noch einmal alles aus. Dieselbe Version läuft bei mir auch, die hatte ich aber nur installiert, um die Firmware von meiner neuen SSD locker zu aktualisieren. Obwohl ich nicht alle Möglichkeiten brauche, die die Software kann, testete ich alles gestern durch, läuft bei mir rund.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken

„Hallo Winni, du kannst die Software auch mal deinstallieren, suche vorher den Installationsordner und lösche danach den ...“

Optionen
du kannst die Software auch mal deinstallieren, suche vorher den Installationsordner und lösche danach den Rest nach der Deinstallation (danach Neustart machen). Danach installierst du die Version komplett neu (danach erneuter Neustart) und probierst noch einmal alles aus.

Werde ich mal machen. Danke.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1

„Problem mit Samsung Magician“

Optionen

Och Winnie...

...vom Regen in die Traufe?

Einen Rat hätte ich ja noch: Deinstalliere alles, was Du nicht benötigst, irgendwie mit Windows zu tun hat oder auch nur ansatzweise Zeug ist, was Du nicht brauchst oder Richtung Tuning/Cleaner/Fremd-AV oder O&O Shutup oder Antispy geht - am besten machst Du das nach einem Backup mit Revo Uninstaller, gilt auch für unnötige Addons. Als nächstes stellst Du in den den Einstellungen den Schnellstart ab und ggf. Hibernate und den ganzen Quatsch, wenn Du das nicht schon gemacht hast und aktivierst dafür die Systemwiederherstellung (die abgeschaltet übrigens auch eine häufige Ursache dafür ist, dass sich Programme nicht installieren lassen, weil sie keinen Wiederherstellungspunkt anlegen können).

Dann lässt Du noch den AdwCleaner und Datenträgerbereinigung drüber und schaltest ggf. auch die RAM-Disk ab und wenn Dein W10 dann nicht völlig versaut ist, sind Deine Probleme wahrscheinlich zum Grossteil Schall und Rauch.

Overprovisioning machen die Platten meist selbst über die Firmware oder über das OS (W10 kann das sicher selbst), der Rapid Mode ist m.E. im Alltag nach wie vor mentales Plazebo und war auch schon oft für Ärger gut, lasst doch Euer armes Windows einfach nur einmal Windows sein. Einerseits fehlt Dir angeblich die Zeit für´s Neuaufsetzen und andererseits verbringst Du endlos Zeit mit Basteln.

Ich hab´s bestimmt nicht mit MS, aber es ist ein Betriebssystem und kein Testgelände. Gerade Du als nach Deiner Aussage produktiver Anwender, der auf das Zeug angewiesen ist, schraubst ständig herum.

Und als hauptsächliche Linux-Nutzer stelle ich gerne die Frage in den Raum, warum es diesen ganzen Quatsch beim Bastelkram aus der Opensource-Ecke nicht gibt?

Ist Linux etwa so perfekt im Vergleich zu Windows, dass sich die ganzen Klitschen gar nicht erst die Mühe machen, solchen Zimt dafür zu schrieben oder sehen sie in den m.E. etwas bewussteren Anwendern keine Zielgruppe, der sie ihren Softwareschrott gewinnbringend andrehen können und so btw. die Frage, warum es von anderen SSD-Herstellern solche Software nicht gibt, obwohl die doch hard- und softwareseitig sicher auch solche Mätzchen drauf hätten?

Mit etwas Nachdenken fällt Dir die Antwort und die parallelisierende Antwort in Bezug auf Windows selber ein...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 fakiauso

„Och Winnie... ...vom Regen in die Traufe? Einen Rat hätte ich ja noch: Deinstalliere alles, was Du nicht benötigst, ...“

Optionen

Harte aber zu 100% wahre Worte. Irgendwer musste ihm das ja mal sagen! :-)

Ich werde nie verstehen, wie ein Mensch, der produktiv mit seinem Rechner arbeitet, so viel am BS herumfummeln kann und sich dann auch noch wundert, dass alle furznasenlang irgendwas abkackt!

und wenn Dein W10 dann nicht völlig versaut ist,

Das ist wohl eher ein frommer Wunsch bei dem ganzen Mist, den er da installiert hat, damit er nicht "abgehört" wird oder damit sein Windows "stabiler" oder "schneller" läuft oder "optimiert" wird... :-))

Thumbs Up für deinen Beitrag!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 fakiauso

„Och Winnie... ...vom Regen in die Traufe? Einen Rat hätte ich ja noch: Deinstalliere alles, was Du nicht benötigst, ...“

Optionen

Moin,

warum es von anderen SSD-Herstellern solche Software nicht gibt, obwohl die doch hard- und softwareseitig sicher auch solche Mätzchen drauf hätten?

Crucial hat ja Ähnliches mit der Crucial Storage Executive.

Ansonsten, klare und deutliche Ansage von dir und ebenfalls full ack!

Die einzige Software, welche ich zusätzlich nach Neuinstallationen anwende, ist von areiland aus dem verlinkten Win10 Forum, weil ich das als Handwerkzeug sehe wobei da als erstes ein WHP (Wiederherstellungspunkt) erzeugt wird.

bei Antwort benachrichtigen
jofri62 winnigorny1

„Problem mit Samsung Magician“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jofri62

„Hallo Winni, https://www.com-magazin.de/tipps-tricks/ssd/rapid-mode-aerger-samsung-tool-magician-937281.html Gruß“

Optionen

Hallo jofri,

danke. - Das hatte ich zwischenzeitlich auch schon gefunden. Allerdngs scheint das Problem nicht Images zu betreffen, die mit AcronisTI erstellt wurden. - Lies mal unten die beiden Kommentare.

Ich nutze auch AcronisTI und habe schon einmal ein Image zurückgeschrieben und konnte mit der damaligen Magician-Version dieses Problem nicht feststellen. Werde aber dennoch zukünftig auf diesen Modus verzichten, denke ich. - Moment muss ich es ja auch noch zwangsläufig...

Habe jetzt die Info bekommen, dass mein Problem auch am überwachten Ordnerzugriff von Windows liegen könnte. Der hat zwar nichts angezeigt (keine Meldung wie bei anderen Installationen, dass der überwachte Ordnerzugriff etwas verhindert hätte und auch nicht, wenn ich reinschaue, was er zuletzt verhindert hat), aber das könnte auch daran liegen, dass nach der Änderung im Magicican ein Neustart erfolt/erfolgen muss.

Kann gut sein, dass daher einfach nur ein Blocken stattfindet, ohne dass Windows das melden und/oder dokumentieren kann. Werde ich später mal testen und den überwachten Ordnerzugriff testweise abschalten, nachdem ich den Magician deinstalliert und dann neu instaliert habe. - Rapidmode muss nicht sein, aber Overprovisioning würde ich sehr beruhigen...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jofri62

„Hallo Winni, https://www.com-magazin.de/tipps-tricks/ssd/rapid-mode-aerger-samsung-tool-magician-937281.html Gruß“

Optionen

Hallo jofri62,

also, die Freigabe der SamsungMagician.exe im überwachten Ordnerzugriff hat auch nichts gebracht. Wenn ich Over Provisioning einschalten will, kommt diese Meldung:

"Informationen zum Volume können nicht abgerufen werden. Überprüfen Sie, ob der Zugriff auf das Volume möglich ist (Computerverwaltung - Datenträgerverwaltung)."

Wie zur Hölle kann ich ich das mit der Datenträgerverwaltung freigeben? Da bin ich absolut überfragt.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1

„Hallo jofri62, also, die Freigabe der SamsungMagician.exe im überwachten Ordnerzugriff hat auch nichts gebracht. Wenn ich ...“

Optionen

Wenn du Zeit hast, setze bitte mal ein Bild deiner Datenträgerverwaltung hier rein und beschreibe ob die "neue" Software von Samsung deine SMART-Werte auslesen kann, auch hier wäre ein Screenshot eventuell hilfreich.

Ich tanze nicht gerne auf 2 Hochzeiten, zumal PNs am Forum vorbei gehen, daher weitere Berichte nur noch hier. Zudem bat ich in meiner VK keine fachlichen Anfragen zu stellen. OK, für dich machte ich gerne mal eine Ausnahme. Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken

„Wenn du Zeit hast, setze bitte mal ein Bild deiner Datenträgerverwaltung hier rein und beschreibe ob die neue Software von ...“

Optionen

Danke. Werde mich an deine Bitte halten.

Also: Die S.M.A.R.T. Werte könnte ich nur als csv-Datei exportieren, hier also höchstwahrscheinlich nicht hier abbilden. Ein Screenshot aber kann nur einen Teil zeigen. Wenn ich da runterscrolle, sind aber alle Werte mit OK gekennzeichnet:

Datenträgerverwaltung sieht so aus:

Hier die Drive Details:

Und hier die Meldung, dass die Informationen nicht abgerufen werden können und ich überprüfen soll, ob Zugriff auf das Medium möglich ist:

Tja - die Datenträgerverwaltung gibt mir aus meiner Sicht darüber keine Mittel in die Hand - und eigentlich ist alles OK - auch das Alignment.... Und Windows selbst hat kein Problem damit, das Volume zu optimieren...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1

„Danke. Werde mich an deine Bitte halten. Also: Die S.M.A.R.T. Werte könnte ich nur als csv-Datei exportieren, hier also ...“

Optionen

Also deine vorherige Software von Samsung hat schon über 95 GB freigegeben oder besser der SSD "geklaut". Der Sinn der Sache ist halt, dass die SSD nicht vollgeschrieben oder voll belegt wird, damit noch Platz zum Reparieren bleibt. Das kann man auch selbst manuell in der Datenträgerverwaltung anlegen. Das ist jetzt bewusst laienhaft ausgedrückt. Die Software (auch die neuere) wird das nicht automatisch ändern, der Wert steht nun fest und Ende.

Dennoch alles OK, selbst wenn du die Samsung-Software nie mehr einsetzen und wenn du das Volumen erweitern würdest, also keinen unbelegten Platz auf dieser SSD hättest, wäre dennoch alles OK, da die heutigen (auch deine ) SSDs dieses selbst verwalten.

Da die Smartwerte angezeigt werden unter dieser Software, zeigt schon, dass die Software deine SSD generell erst einmal erkennt. Du brauchst dir also keine Sorgen um die Sicherheit oder Haltbarkeit deiner SSD machen, die SMART-Werte sehen für mich OK aus.

Du kannst also in Ruhe mal schauen, ob du diese Software zum Laufen bekommst (für deine Zwecke), später, wenn deine Aufträge erledigt sind und du brauchst dir keine Sorgen machen, wirklich nicht!

Der SSD geht es gut und das wird auch in den folgenden Jahren noch so bleiben, die ist "härter" als du denkst , auch ohne die Software von Samsung. Zwinkernd

Danke für die Screenshots und Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Knoeppken

„Also deine vorherige Software von Samsung hat schon über 95 GB freigegeben oder besser der SSD geklaut . Der Sinn der ...“

Optionen

Obwohl ich noch eine alte Version installiert hatte, habe ich todesmutig die neue 6er darübergebügelt.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen,

das neue Programm zeigt sogar ein Fremdfabrikat an...
Die Funktion ist so wie man sie erwartet, es funktioniert also alles bestens.

Aus meiner Sicht braucht man das Programm aber höchstens 2 mal.Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken

„Also deine vorherige Software von Samsung hat schon über 95 GB freigegeben oder besser der SSD geklaut . Der Sinn der ...“

Optionen

Erstmal danke für deine ausführliche(n) Antworten.

Du brauchst dir also keine Sorgen um die Sicherheit oder Haltbarkeit deiner SSD machen, die SMART-Werte sehen für mich OK aus.

Mache ich ja mir ja eigentlich auch nicht. - Ich frage mich nur, warum der Scheiß jetzt mit dem Update des Proggies nicht mehr läuft.

Du kannst also in Ruhe mal schauen, ob du diese Software zum Laufen bekommst (für deine Zwecke)

Tja - da habe ich ja schon viel rumgehühnert und langsam verliere ich die Geduld damit und glaube auch nicht, dass ich das noch zum Laufe kriege. - Bei Samsung scheinen sie auch nicht zu wissen, was da helfen könnte, außer die SSD komplett neu einzurichten, d. h. zurückzusetzen und alles neu einzustellen. Tja.....

Der SSD geht es gut und das wird auch in den folgenden Jahren noch so bleiben, die ist "härter" als du denkst , auch ohne die Software von Samsung.

Darum habe ich mir auch keine Sorgen gemacht. - Nur, dass Samsung Magician vielleicht was in Unordnung bringt. Werde das wohl alles löschen und Windows den Job überlassen.

Kannst du mir noch sagen, was ein guter Zeitraum ist, um die SSD mit Windows zu optimieren? - Einmal im Monat scheint mir ein bißchen langer Zeitraum zu sein. Habe  früher mit dem Magician etwa alle 2 Wochen den Trim-Befehl ausgeführt; wäre das OK? - Wenn ich mir den neuen Magician anschaue, bietet der den Trim-Befehl gar nicht mehr? - Müsste also ohnehin Windows dafür verwenden....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1

„Erstmal danke für deine ausführliche n Antworten. Mache ich ja mir ja eigentlich auch nicht. - Ich frage mich nur, warum ...“

Optionen
Kannst du mir noch sagen, was ein guter Zeitraum ist, um die SSD mit Windows zu optimieren? - Einmal im Monat scheint mir ein bißchen langer Zeitraum zu sein. Habe  früher mit dem Magician etwa alle 2 Wochen den Trim-Befehl ausgeführt; wäre das OK? - Wenn ich mir den neuen Magician anschaue, bietet der den Trim-Befehl gar nicht mehr? - Müsste also ohnehin Windows dafür verwenden...

Der "Trim-Befehl" wird auch auf der neuesten Software von Samsung angeboten, da kommt man aber ohnehin dann auf die normalen Einstellungen von Windows 10, nichts anderes also (Systemlaufwerk >> (Rechtsklick) Eigenschaften >> Tools >> Optimieren).

Unter Windows 10 habe ich die automatische Optimierung auf Wöchentlich gestellt. Dabei habe ich 2 SSDs fest verbaut und auch so eingebunden. Da kann es schon einmal vorkommen, dass selbst nach 2 oder 4 Wochen nichts optimiert wurde, das regelt Windows 10 schon feini selbst und alleine, halt wenn es nötig ist.. Wenn es dich unruhig macht, kannst du das für die SSD(s) zwischendurch dort manuell anstoßen. Macht nichts kaputt.

Eine Festplatte (HDD- 2 TB) habe ich noch verbaut im Wechselrahmen, die wurde, so glaube ich, seit den letzten 2 Jahren nicht mehr defragmentiert (optimiert laut Windows 10), könnte ich demnächst mal machen, aber eigentlich auch unwichtig. Die früheren Empfehlungen sind heute nichtig.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken

„Der Trim-Befehl wird auch auf der neuesten Software von Samsung angeboten, da kommt man aber ohnehin dann auf die normalen ...“

Optionen
automatische Optimierung auf Wöchentlich gestellt

Werd' ich dann auch mal so machen.

kann es schon einmal vorkommen, dass selbst nach 2 oder 4 Wochen nichts optimiert wurde, das regelt Windows 10 schon feini selbst und alleine,

OK - wird also vorher analysiert und dann nur gemacht, wenn nötig?

Eine Festplatte (HDD- 2 TB)

Habe ich auch drin

seit den letzten 2 Jahren nicht mehr defragmentiert

Habe ich bei mir auch festgestellt. - Nachdem die 3 Jahre nicht defragmentiert wurde, habe ich das vor einem Jahr selbst per Hand angestoßen. - Hat aber auch keine spürbaren Vorteile gebracht. Denke, bei so großen Platten macht sich das auch nicht mehr bemerkbar.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 winnigorny1

„Werd ich dann auch mal so machen. OK - wird also vorher analysiert und dann nur gemacht, wenn nötig? Habe ich auch drin ...“

Optionen

Hallo Winni,

Wenn auf Datenplatten wenig gelöscht wird, gibt es keine freien Sektoren. Die neuen Daten werden dann eventuell in benachbarten Sektoren gespeichert.

 Temperaturen für SSDs https://www.heise.de/newsticker/meldung/SSD-Lagerung-und-Temperaturen-2639898.html

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jofri62

„Hallo Winni, Wenn auf Datenplatten wenig gelöscht wird, gibt es keine freien Sektoren. Die neuen Daten werden dann ...“

Optionen

Moin,

ich verstehe nicht ganz, warum du mir jetzt diesen Link sendest. Ich nutze keine SSD als Archiv-Medium. Falls du das aufgrund meiner Screenshots vom Samsung Magician tust - heißer als dort gemessen, wird sie selten. - Und ich denke nicht, dass sie  heißer werden sollte. Ich mache mir ja auch keine Sorgen wegen der SSD, sondern nur wegen des Proggies, das sich jetzt als nutzlos erweist und das ich wohl wieder deinstallieren werde, wenn der Samsung-Support mir nicht noch etwas Erhellendes schreibt.

Es hat sich nämlich von dort nochmal ein neuer Supporter gemeldet. - Mit der alten Supporterin hat es sprachliche Probleme gegeben. Das war eine Asiatin, die irgendwie weder der deutschen noch der englischen Sprache wirklch mächtig war und das offensichtlich alles mit Google Translate übersetzt hatte.

Mal schauen, ob der mir - ohne sprachliche Barrieren - helfen kann.

Auf meinem 2TB Datengrab wird schon regelmäßig was gelöscht (z.B. Rechnungen, die ich per Mail als konvertierte pdf-Datei versende. Die brauche ich hinterher nicht mehr und lösche sie grundsätzlich nach Verwendung wieder. OK - das sind für ne 2 TB-Platte eher Peanuts und daher sieht Win10 wohl auch selten bis gar nicht die Notwendigkeit, sie zu defragmentieren.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 winnigorny1

„Moin, ich verstehe nicht ganz, warum du mir jetzt diesen Link sendest. Ich nutze keine SSD als Archiv-Medium. Falls du das ...“

Optionen

Hallo Winni,

den Link habe ich dir wegen niederigen Temperatur deiner SSD geschickt. Bei meinem Book habe ich den Deckel wieder auf den Einbauschacht der SSD (ca. 25Grad) geschraubt. Die SDD im Book wird nun ca. 32 Grad warm. Beim PC habe ich die SSD so eingebaut, dass sie nicht mehr vom Luftstrom des Ventilators gekühlt wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Leitf%C3%A4higkeit

"Bei Halbleitern hängt die Leitfähigkeit herausragend vom Reinheitsgrad ab, ferner stärker von der Temperatur"

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jofri62

„Hallo Winni, den Link habe ich dir wegen niederigen Temperatur deiner SSD geschickt. Bei meinem Book habe ich den Deckel ...“

Optionen
"Bei Halbleitern hängt die Leitfähigkeit herausragend vom Reinheitsgrad ab, ferner stärker von der Temperatur"

Das hab ich verstanden. Der Screenshot entstand übrigens zu einem Zeitpunkt, an dem so gut wie nichts los war auf meinem PC. Wenn die SSD Arbeit hat, liegt die Temperatur bei mir auch um die 30 Grad.

Außerdem ist mein Rechner 7 Tage/Woche 12 Stunden im Betrieb. Bis auf ca. 3 Wochen - verteilt auf 2 Phasen mit Betriebsferien.

Mein Sohn betreibt seit 4 Jahren den Vorgängerrechner mit 500GB Samsung Pro, die von mir in dem Rechner auch schon 9 Jahre unter Win7 betrieben wurde. Unter win7 hatte ich nie ein Problem mit der Macigian Software.... Also sind die Betriebsbedingungen garantiert nicht lebensverkürzend. Da mach ich mir, wie gesagt, keine Gedanken.

Und Reinheit. - Na ja. Ich hab zum Einen den gesamten Luftstrom gefiltert; selbst vorm Netzteil unten hängt ein Filter und es wird mehr reingepustet, als abgesaugt, so dass auch über die Ritzen im Gehäuse kein Staub eindringen kann und einmal im Jahr wird gründlichst reinegemacht. Sogar Netzteil und GraKa werden von Innen entstaubt. - Seit mehr als 25 Jahren habe ich extrem saubere PCs.

Und selbst bei der jährlichen Grundreinigung fällt wenig Staub an. Mag auch daran liegen, dass meine Desktops immer echte Desktops sind (egal wie groß) und immer auf dem Schreibtisch stehen - nie am Boden.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1

„Werd ich dann auch mal so machen. OK - wird also vorher analysiert und dann nur gemacht, wenn nötig? Habe ich auch drin ...“

Optionen
OK - wird also vorher analysiert und dann nur gemacht, wenn nötig?

Genau, um die Optimierung kümmert sich Windows 10 selbständig. In der Anpassung kannst du die Optimierung auch auf monatlich stehen lassen.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken

„Genau, um die Optimierung kümmert sich Windows 10 selbständig. In der Anpassung kannst du die Optimierung auch auf ...“

Optionen

Alles klar, danke nochmal!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen