Windows 10 1.797 Themen, 21.321 Beiträge

Wiederhergestellte Dateien sind nicht lesbar

Oti / 10 Antworten / Flachansicht Nickles

Mein BS ist Windows 10 V. 1903. Ich habe mit verschiedensten Programmen wie( EaseUS Recovery-Vollversion; Advanced System care 12; Glary Utilitis Pro, Recuva) die versehentlich gel?schten Daten von der externen Festplatte wiederhergestellt.
Doch funktionierten weder Audio,PDF noch Word-Dateien. Beim ?ffnen der Datein erscheint stets ASCII Filter Optionen. Ich habe alle Zeichens?tze durchprobiert, doch es erschienen immer unleserliche Schriften. Die wiederhergestellten Dateien sind mit einer unbekannten Codierung-somit ubrauchbar.

Kennt jemand eine Methode um diese Dateien wieder fu8nktionsf?hig zu machen ?

bei Antwort benachrichtigen
nemesis² Oti

„Nach derWiederherstellung der verloren gegangenen Dateien wurde angezeigt, dass der Zustand der Datein gut bzw. sehr gut ...“

Optionen
Das ganze Übel liegt in der neuen Codierung !

Eher nicht, das ist mit ziemlicher Sicherheit nur Datenmüll, weil das Rettungsprgramm an der falschen Stelle zu lesen beginnt. Das wäre z. B. bei besagter FAT32-Formatierung und Löschung der Datei(en) darauf mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit der Fall.

Bei NTFS bestehen weitaus größer Chancen und und wenn du mit mit (q)photorec den "freien" Platz nach Dateien absuchen lässt, müssten sich viele brauchbare Dateien wiederherstellen lassen ...

... deren Namen musst du allerdings neu festlegen ...

bei Antwort benachrichtigen