Retrocomputing 58 Themen, 609 Beiträge

Nickles PC-Report 2000

sea / 23 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo Gemeinde

Beim Aufräumen im Keller bin ich über obigen Schinken gestolpert. Unglaublich, mit welchen Problemen man sich damals rumschlagen musste. Ich erinnere mich noch schwach an diese Zeiten - das war damals beinahe eine "Goldgräberstimmung". Beinahe jedes Jahr komplett neuer Krempel und eine Verdoppelung der Systemleistung (zumindest auf dem Papier).

Auf meinen selbst gebauten PIII 1 GHz, 820er Chipset, 512 MB RD-RAM samt 3dfx Voodoo 5500 war ich besonders stolz. Das Ding lief jahrelang wie eine Eins und wurde erst ausgemustert, als er hoffnungslos veraltet war.

Zum Glück geht das heute wesentlich einfacher, übersichtlicher und vor allem gemütlicher zu und her. Langsame Systeme gibt's ja kaum noch. Ausser für Anwender mit speziellen Interessen, z.B. Gamer, welche eine halbwegs aktuelle und vor allem rasante GraKa besitzen sollten.

Gruss

sea

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso The Wasp

„Ich fand den Descent-Clone Forsaken von 1998 besser, vor allem teils geile Electronic Mukke ab Level 3. Ohne ...“

Optionen
Davon gab es leider nie einen Nachfolger...


Nachfolger nicht - aber eine aufgepeppte Version:

Forsaken Remastered

Nightdive haben mit Turok, bad mojo usw. noch ein paar andere aufgemotzte Klassiker im Programm.

Geht halt leider alles über Steam, GOG oder so, aber das Forsaken habe ich mir auch gegönnt.

Ähnlich verhält es sich mit anderen Spielen, mit Interstate´ 82 kam ich gut zurecht, wohingegen die Nachfolger in Form von GTA usw. waren mir irgendwie "zu blöd".

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen