Laptops, Tablets, Convertibles 11.639 Themen, 54.347 Beiträge

Notebook aufrüsten

Alibaba / 38 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo !

Habe seit ein paar Wochen mein erstes Notebook, abgesehen von ein paar "Ausrutschern". Das HP ProBook 4710s ist ein feines Teil und in Anbetracht meiner Rente bin ich damit zufrieden. Nur die CPU, Intel T6570 mit 2x2,1 GHz) schwächelt ein wenig. Natürlich will ich nicht das schöne Teil verkochen, so bleibe ich mal bescheiden. Zur Verfügung habe ich dafür eine CPU Intel T9300 mit 2x2,2,53 GHz und die frisch ersetzte SSD Samsung 840pro mit 128 GB. Die manuell-technische Aufrüstung traue ich mir dank YouTube zu und der Chipsatz unterstützt diese Werte noch.

Nun habe ich aber im BIOS absolut gar nichts finden können, wo man Taktraten, etc. anpassen kann. Frage:

1. a. Stellt sich das hier, korrekter CPU-Tausch vorausgesetzt, automatisch ein ? Beide CPUs haben FSB 800, nur taktet natürlich die T9300 etwas schneller.

   b. Der T9600 bietet 2,8 GHz bei FSB 1066. Würde der Chipsatz diese CPU nutzen können, evtl. mit verringerter Leistung ? Chipsatz bietet FSB bis 800 MHz !

2. Immer vorausgesetzt korrekter Austausch, besteht dabei Gefahr für das Board ?

3. Ich rechne insgesamt mit rund 20% Leistungssteigerung. Ist das realistisch ?

Vielen Dank

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, XFX HD7750 Black Ed.und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 10000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Borlander

„Ich persönlich würde den Unterschied für größer als die anderen Maßnahmen schnellere CPU oder SSD einstufen, aber ...“

Optionen

Nun ja, zugegeben, ich muss leider Vieles am Budget festmachen. Auf meinem Desktop sind 16 GB verbaut, die ich allerdings selten wirklich ausnutze. Zumeist haben auch 8 GB gereicht. Was ja dann auch viel über meine Bedürfnisse aussagt. Schätze zu 80% kann mans mit "Office" benennen; darüberhinaus daddel ich gerne zumeist ältere Spiele, oft via Steam. Ich rede hier von sowas wie Age of Empires 3 und ähnlich, was mir zumindest erspart hat, hohe Kosten für eine potente Grafikkarte auszugeben. Meine betagte AMD 7750 reicht mir bis heute. Diesen AoE-Kram bewältigt sie selbst im grössten Schlachtengetümmel ohne die geringsten Hänger, und Alles weitere an Grafik liegt noch darunter. Genauso ists beim Notebook. USB3 und eSATA waren für mich insofern wichtig, als ich Videos sammle und auch gern anschaue. Wenns oberhalb von 10GB geht ist mir da meine externe eSATA-Platte schon lieber als Datenverkehr via USB2.0.

Ich mache sowieso das Meiste am Desktop, insofern sind diese Dinge am Notebook zwar angenehm, aber nicht zu wichtig. Schätze, da ich die T9300-CPU und die SSD schon habe, verbaue ich sie. Ich hoffe mal, dass die Skype-Verbindungen dann ohne Hänger klappen ? Wenn nicht, wird eben am Desktop geskyped. Ist auch kein Beinbruch. Die meisten Dinge, die ich gerne auch mal mobil gemacht hätte, macht das Gerät ja zufriedenstellend.

Eins fällt mir noch ein. Beim Kauf war ein 32Bit-Win7 drauf. Auf meiner "Liste" steht sowieso noch eine 64Bit-Version, vorerst weiter Win7. Bin noch unschlüssig wgn. der Zukunft, denn Win10 sagt mir nicht zu. Immerhin ein Rest RAM mehr...

Ok, Dank für Rat und Freundlichkeit

Wünsche schöne Sommertage

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, XFX HD7750 Black Ed.und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 10000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Edit: Hier stand Mist - fakiauso