Windows 10 1.706 Themen, 20.119 Beiträge

Umstellung auf Legacy

winnigorny1 / 112 Antworten / Flachansicht Nickles

Im Netz habe ich hier

https://www.win-10-forum.de/windows-10-installation-and-upgrade/11399-uefi-bios-ohne-neuinstallation.html

das gefunden :

Frage: Gibt es eine Möglichkeit der Umstellung auf Legacy ohne Windows 10 neu installieren zu müssen?

Antwort: Du musst nur Secure Boot „disable stellen“.

Das würde ich nämlich gern machen, traue mich aber nicht... Mein Windows wurde im BIOS-Mode installiert. Bitte keine Fragen und Aufreger dazu. Ich hatte damals die Information, dass UEFI auf meinem Board Zicken machen würde.

Ich war seitdem nicht mehr im BIOS, meine aber, dass es eine blaue Maske hat.

Nachdem Acronis meine Images nicht mehr zurückschreiben wollte (habe immer den MBR beim Zurückschreiben mit ausgewählt) und ich im Netz las, das Acronis 2017 UEFI mit der Rescue-Disc nicht zurückschreiben kann, habe ich seit langem das erste Mal wieder das BIOS aufgerufen und habe gezuckt. - Da steht doch tatsächlich UEFI.

Ich bin mir aber nicht bewußt, das jemals eingestellt zu haben. und ich meine auch, das Secure Boot bei mir disabled ist.... Vielleicht irre ich mich ja nur, denn richtig Klickibunti ist das "UEFI" bei mir nicht, (Gigabyte Board Z170X-Gaming 5) eher grau......

Kann mir jemand was dazu sagen?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken nemesis²

„Das heißt dann aber im BIOS-Modus. Im Prinzip sind im Image nur die einzelnen Partitionen - mit klassischem MBR Co. oder ...“

Optionen
Das heißt dann aber im BIOS-Modus. Im Prinzip sind im Image nur die einzelnen Partitionen - mit klassischem MBR & Co. oder GPT drin. Selbst wenn ATI da im "UEFI-Modus" gelaufen wäre, müsste das Ergebnis (Image) doch das gleiche sein.

Dann könnte er auch theoretisch das alte Image zurückspielen, was er ja auch will und seine Sorgen wären futsch.

Dennoch würde ich vorher ein Image von dem jetzigen System vorsichtshalber erstellen, denn irgendetwas ist da ja vorher falsch gelaufen.

Das wäre bei Paragon egal, am Image sieht man später wovon es erstellt wurde (MBR oder GPT).

Das ist bei Acronis leider nicht immer der Fall. Z. B. hatte ich vorher die Version 2014 in Betrieb. Das Erstellen von Images war da nicht egal und selbst beim Zurückspielen unter UEFI, gab es manchmal Problemchen (Meckermeldungen wie beim Winni). Jetzt hat er die Version 2017, da sollte es eigentlich keine Probleme geben, eigentlich.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Jepp. Gruß knoeppken Knoeppken