Allgemeines 21.768 Themen, 143.885 Beiträge

Notebook für Siebenjährigen: Welches OS?

Markus Klümper / 17 Antworten / Flachansicht Nickles

Moin!

Mein Sohn wird in einigen Tagen sieben Jahre alt, geht in die erste Klasse. Da bietet es sich an, einen meiner alten Laptops fertig zu machen. Eine Grundschullehrerin aus meiner Verwandschaft ist der Ansicht, es wäre durchaus ok, Kinder in diesem Alter langsam an die Materie ranzuführen.

Hardware ist also kein Problem, wohl aber die Software. Nun habe ich blauäugig gedacht, es gibt bestimmt eine Linux-Distri, die kindgerecht und sicher ist. Leider habe ich nichts gefunden, was ich ich auch nur zum herunterladen animieren würde.

Genaugenommen ist es m.E. eine traurige Lachnummer, was sich da tut. Nämlich garnix. Da wird diskutiert, daß IT-Technik in Schulen fehlt, aber es scheitert ja schon an der richtigen Software.

Es muss übrigens nicht zwangsläufig Linux sein, das war nur der erste Gedanke bez. der nicht mehr ganz taufrischen Hardware und der schnellen Installation eines ganzen Systems. Meinetwegen nehme ich auch Windows 10 und mache das einigermaßen sicher. Vielleicht hat hier jemand ein paar Tips bez. interessanter Lernspiele etc. Um eine freundliche Optik kümmere ich mich dann selber...

Freeware oder Open Source ist gerne gesehen, aber es darf auch durchaus etwas kosten.

Nun bin ich gespannt, was es hier für Ideen und Vorschläge gibt!

bei Antwort benachrichtigen
VC1541 Markus Klümper

„Notebook für Siebenjährigen: Welches OS?“

Optionen

Notebook halte ich jetzt für das falsche gerät, weil es

  1. ein Arbeitsgerät für erwachsene ist und daher bei falschem Umgang doch recht einfach kaputt gehen kann
  2. es nicht ergonomisch ist (priorität hat Große und Stromverbrauch)
  3. es für einen siebenjährigen vermutl. auch zu schwer (Gewicht) sein dürfte

Beim Tablet stellt sich natürlich die Frage, was er damit machen will (oder soll? nicht gut!).

Mein Rat an dich, auch wenn sieben da noch etwas früh ist, vermittle ihm den Wert des "Maschinenschreibens". Habe das in der Schule gelert und bin der Meinung, dass es mit Gold nicht aufzuwiegen ist, da Tastaturen vermutlich noch lange existieren werden.

Das wist du sicher auch von dir kennen: Wenn du Maschinenschreiben beherrschst, wirst du glücklich sein, falls nicht, wirst du dir doch bestimmt oft wünschen, du könntest es, oder?

Gerade vor der Pubertät ist noch die meiste Motivation hierzu vorhanden (wenn es spaßig aufbereitet ist).

bei Antwort benachrichtigen