Der günstigste PC der Welt 36 Themen, 494 Beiträge

Komponentenauswahl - der billigste Prozessor

Michael Nickles / 22 Antworten / Flachansicht Nickles

Selbst billige Prozessoren sind inzwischen rasend schnell. Doch welcher ist grad am billigsten zu kriegen - ein AMD oder ein Intel? Hier ist die Diskussion zur CPU-Schnäppchenjagd.

bei Antwort benachrichtigen
out-freyn Michael Nickles

„Komponentenauswahl - der billigste Prozessor“

Optionen

Hi Mike,

mir entgeht gerade der Sinn dieser "Diskussion". Erstens, weil es ja keine echte Diskussion ist, sondern lediglich ein Informationsaustausch - der billigste Prozessor ist ja objektiv zu ermitteln und bedarf keiner subjektiven Wertung - und zweitens, weil sich die Situation ja erfahrungsgemäß von Tag zu Tag ändert.
Mit anderen Worten: Wenn jemand im Mai 2010 einen "99-Euro-PC" bauen will, helfen ihm die Infos von Februar 2010 nicht wirklich weiter. An einer Internetrecherche kommt man nie vorbei, wenn man tagesaktuelle Preisinfos.

Drittens halte ich das starre Festhalten an der 100-Euro-Grenze für problematisch. Manchmal ist es ja wirklich so, dass man für 5 - 10 € mehr ein deutlich besseres Produkt erhält. Imho sollte ein um-die-100-Euro-PC mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis gesucht werden. Wenn der PC dann 120 € kostet, soll mir das Recht sein, sofern dann nicht an der falschen Stelle gespart wird.
So finde ich persönlich die Idee, den PC nur mit einem USB-Drive zu betreiben, auch nicht so prickelnd. Das ist zwar ein nettes Feature; wem aber (wie mir) schon mehrere USB-Sticks von heute auf morgen gestorben sind (auch Markenprodukte), der wird sich doch schwer überlegen, ob er ausschließlich auf einem USB-Stick arbeiten will.

The conspiracy theory of society [...] comes from abandoning God and then asking: »Who is in his place?« (Sir Karl Popper, Conjectures and Refutations, 1963)
bei Antwort benachrichtigen