Allgemeines 21.842 Themen, 145.437 Beiträge

News: Kein XXX am Arbeitsplatz

Forensischer Pornojäger für 17.000 Dollar

Redaktion / 18 Antworten / Flachansicht Nickles

Einer Meldung von Cnet.com zufolge, kann Pornographie am Arbeitsplatz verheerende Auswirkungen haben: Sinken der Produktivität, Vergeudung von Arbeitszeit und damit ein Schaden für die Firma.

Abhilfe soll eine neue forensische Software des Anbieters Paraben schaffen. Der hat ein Tool angekündigt, dass als Pornojäger die Arbeitsrechner abgrast und untersucht, ob dort Bilder mit "fragwürdigem" Inhalt zu finden sind. Die Software soll dabei äußerst clever vorgehen und treffsicher sein.

Billig ist die Bekämpfung von Pornografie am Arbeitsplatz für Firmen allerdings nicht. Voraussichtlich wird der digitale Pornojäger rund 17.000 Dollar kosten. Dafür kriegt man allerdings immerhin eine Lizenz, die 500 Rechner überwachen kann.

Quelle: cnet.com

bei Antwort benachrichtigen
@Synt. Codes gelöscht_137978
Synthetic_codes birkentiger

„Also lieber Onkel beffen, wenn Du einfach mal die Rechnung eines Arbeitgebers...“

Optionen

jetzt relativieren wir das ganze trotzdem noch einmal. Grade im Büro kann es (soll es natürlich nicht) vorkommen dass man eben mal kurz keine beschäftigung hat. Als ich noch in einem Büro sass, hab ich mir die Arbeit so aufgeteilt, dass ich mir zwischendrin ne pause erlauben konnte. und wenn die arbeit am ende des tages nicht fertig war, dann habe ich halt so lange gearbeitet bis der tisch leer war.

'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen