Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.413 Themen, 79.774 Beiträge

Extra WLAN-MFP-Printserver und 7170

PI3 / 42 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo,

ich habe mir einen WLAN MFP Server von logilink gekauft und wollte diesen nun installieren. Leider bisher ohne Erfolg.

Ausstattung:
- PC mit XP (2SP)
- WLAN Router/Box = Fritzbox 7170
- WLAN Printserver MFP von logilink (neu)

1) Versuch Aufbau Verbindung zw. PC und Logilink-Print-Server:
Ich habe den MFP Server (logilink) an Strom und per LAN-Kabel an meinen PC angeschlossen. Hier zeigt sich bei der LAN-Verbindung „keine oder eingeschränkte Konnektivität“.
Dann habe ich es per WLAN probiert (PC - Printserver).
Es werden kein Standardgateway, kein DNS- und WINS-Server angezeigt.
Der Logilink-Server ist nicht erreichbar. Ich komme, einfach nicht auf den Print-Server.

2) Versuch Aufbau Verbindung zw. WLAN-Router (Fritzbox) und Logilink-Print-Server (per LAN-Kabel):
Gemäß Aufruf der Fritzbox (Monitor) wird zwar das LAN erkannt. Ein Gerät erscheint bei der Netzwerkgeräte-Übersicht allerdings nicht.

Evtl. liegt es an der IP-Adresse des Logilink-Print-Servers. Dass hier keine vergeben wurde oder Ähnliches? Kann mir jemand helfen?
Ich bin ratlos. Warum erkennt der PC den MFP Server nicht?
Hat das etwas mit den TCP/IP-Einstellungen bzw. deren Vergabe oder etwas mit der Fritzbox zu tun?

Ich möchte nicht mein gesamtes WLAN ändern, da "never change a runing system". Hat jemand einen Tipp, wie ich auf den Monitor/Webinterface, des Printservers kommen kann, ohne meine bisherigen Einstellungen des WLAN zu ändern (evtl. per LAN). Evtl. kann ich hier div. Einstellung vornehmen, damit der Print-Server zukünftig von WLAN etc. erkannt wird.

Was kann ich machen?

Danke & Schönen Pfingstmontag.
PI

bei Antwort benachrichtigen
Vorschläge: rill
Printserver im Netzwerk rill
Printserver im Netzwerk PI3
rill PI3

„Printserver im Netzwerk“

Optionen
Standardgateway:192.168.178.1

... ach ja, es ist ja eine FRITZ!Box im Spiel mit der ungewöhnlichen Adresse 192.168.178.1. Mir ist nicht ganz klar, wie die Adressenvergabe unter DHCP (Einstellung des Routers) erfolgt? Bekommen alle angeschlossenen Netzwerkteilnehmer eine IP-Adresse 192.168.178.x, vermutlich ja. Dies könnte man mit ipconfig /all in der "DOS"-Box überprüfen (siehe weiter unten), PC am Router angeschlossen.

Eventuell so vorgehen:
PC möglichst per Crossoverkabel direkt mit dem Printserver verbinden und den PC z. B. auf 192.168.2.10 einstellen (ein Eintrag unter Stadardgateway ist nicht erforderlich, bleibt frei), der Prinserver soll ja ab Werk 192.168.2.2 haben, Subnet: jeweils 255.255.255.0. Jetzt versuchen, über Browser (IE) auf das Web-Interface zuzugreifen, vorher überprüfen, ob alle Firewalls deaktiviert wurden.

Das Erreichen des Printservers netzwerkseitig kann man in der "DOS"-Box unter Win XP (Start -> Ausführen -> cmd eintippen und auf OK klicken) mit dem Befehl ping 192.168.2.2 überprüfen. Ob der PC selbst netzwerkmäßig (bis zum eigenen NW-Anschluß) funktioniert, kann man mit ping 192.168.2.10 (falls beim PC 192.168.2.10 eingestellt ist) überprüfen, auch als "Eigen-Ping" bezeichnet.

Bei mir sieht das so aus (Ping auf die Router-IP-Adresse):

C:\>ping 192.168.0.1

Ping wird ausgeführt für 192.168.0.1 mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit
Ping-Statistik für 192.168.0.1:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 0ms, Maximum = 0ms, Mittelwert = 0ms

C:\>


Dieser Ping auf die Adresse des Printservers muß funktionieren! Wenn der Ping funktioniert und der Printserver ist nicht über Browser erreichbar ist, können meist aktive Firewalls Schuld sein (oder Kabelprobleme). Das Web-Interface des Routers muß erreichbar sein, vorher hat es nach meiner Einschätzung keinen Sinn, den Router irgenwie schon mit einzubeziehen.

Sollte alles bisher funktionieren, dann gibt es 2 Möglichkeiten:
  • Printserver über Konfiguration Web-Interface auf DHCP einstellen, Router muß auch auf DHCP stehen (Istzustand), PC muß nach diesem Zugriff über Direktverbindung PC - Printserver und über Web-Interface auf "IP-Adresse automatisch beziehen" und "DNC-Serveradresse automatisch beziehen" zurückgestellt werden, PC und Printserver werden am Router angeschlossen.

  • Printserver wird auf eine feste IP-Adresse 192.168.178.2
  • (oder andere IP 192.168.178.x außer 192.168.178.1) eingestellt, beim Router DHCP deaktivieren - der Router sollte sich dann die Adresse 192.168.178.1 zuordnen. Am PC jetzt eine Adresse z. B. 192.168.178.10 einstellen (muß nur verschieden von den Adressen Router und Printserver sein), als Standardgateway:192.168.178.1 eintragen. PC und Printserver jetzt am Router anschließen. Ob alles grundlegend funktioniert, kann man immer mit Ping auf die jeweilige Adresse überprüfen.

Klingt vermutlich alles kompliziert, ist aber recht einfach, wenn man einmal das Netzwerkprinzip begriffen hat.


rill
bei Antwort benachrichtigen
Präzisierung ... rill
Präzisierung ... PI3
Nur temporär! rill
Ergänzend shrek3
Präzisierung ... shrek3
Vermutung: rill
To be continued ... rill
Firewalls?? rill