Off Topic 20.147 Themen, 223.578 Beiträge

Ist schon merkwürdig...

hjb / 19 Antworten / Flachansicht Nickles

Als der Tankrabatt eingeführt wurde, mussten von den Tankstellen erst die alten Bestände von teuer eingekauften Kraftstoffen abverkauft werden, welche sich noch in den Tank befanden. Dadurch hat sich die "Verbilligung" der Kraftstoffe bekanntlich um Tage bzw. Wochen verzögert

Seit gestern fällt nun dieser Rabatt weg - und ganz plötzlich, sozusagen "über Nacht", ist der vorher billig eingekauft Sprit ausverkauft und die Preise gehen sofort hoch.

Ich hatte ja eigentlich erwartet, dass ich noch ein paar Tage oder Wochen den billigeren Sprit tanken könnte, halt so, wie des umgekehrt bei Einführung des Rabattes war und dieser billigere Sprit erstmal aus den Tanks verkauft wird und die Preiserhöhung erst dann in Kraft tritt, wenn der teurere Sprit da reingefüllt wird.....

Wer in diesem Beitrag Anzeichen von Ironie findet, der darf sie behalten!

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mawe2 „Miosga hat Habeck explizit gefragt, ob er das Versprechen abgeben kann, dass es im Winter keinen Blackout geben wird. ...“
Optionen
Miosga hat Habeck explizit gefragt, ob er das Versprechen abgeben kann, dass es im Winter keinen Blackout geben wird. Diese Frage hat er ausweichend beantwortet. Er gibt also dieses Versprechen nicht ab.


Wie kann er das "versprechen" und das noch dazu auf eine dieser typischen journalistischen Deppenfragen, um jemanden an die Wand zu nageln?

Das habe ich geschrieben, dass es nicht ausgeschlossen werden kann, aber eben nicht sehr wahrscheinlich ist. Es wird Dir auch niemand unterschreiben, dass Dir bei Deiner nächsten Autofahrt kein Unfall passiert. Genauso wenig weißt weder Du noch er, ob wir einen frühen, langen und kalten Winter bekommen, der uns vielleicht tatsächlich an Grenzen bringt oder ob es wieder so ein Lalülala wie die letzten Jahre wird. Auch da ist Letzteres wahrscheinlich, kann aber nicht sicher vorhergesagt werden - ergo ist so eine Frage rhetorischer Bullshit.

Für solche Fälle kann man sich zwar in jeder Hinsicht satteln und vorbereiten, aber niemals alles ein- und ausschließen, dazu gibt es einfach zu viele Unwägbarkeiten. Verspräche er das, wäre er nur wieder ein gefundenes Fressen für die Klientel, die sich jetzt auch völlig übertrieben an A. Baerbock abgearbeitet hat und so doof ist ein Habeck nicht.

Falls Dir die Formulierung besser gefällt, ist es eben nicht gehyped, sondern ein mögliches Risiko wird von bestimmten Seiten deutlich überhöht dargestellt.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen