Anwendungs-Software und Apps 14.408 Themen, 72.443 Beiträge

Fritzfax für Fritzbox - Rufnummer

Martina61 / 34 Antworten / Flachansicht Nickles

Guten Abend,

gibt es eine Möglichkeit bei Fritzfax (nicht das integrierte Fax in der Box), welches seperat installiert wurde, die Fax-/Rufnummer zu unterdrücken?

Bei den Telefongeräten die angeschlossen sind ist das kein Problem, dies kann bei den Telefoniegeräten entsprechend konfiguriert werden.
Beim Faxprogramm, das installiert wird und beim intergrierten Fax finde ich keine Möglichkeit das zu deaktivieren.
Testfaxe übertrugen immer die entsprechende Rufnr. mit.

Die Eingabe von *31# vor der Rufnummer hatte keinen Erfolg.
Es gibt immer wieder Fälle, bei welchen ich meine Faxnr. nicht mit übertragen möchte, um von Werbefaxen nicht zugemüllt zu werden.

Danke.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Nicht wir... ... Eludi84
Steht so hier: ... hjb
Na dann isses gut. Eludi84
Ehrlich jetzt? hjb
Crusty_der_Clown luttyy „Jürgen, mein altes analoges Fax hatte explizit eine eigene Rufnummer. Unter dieser Nummer wurden Faxe gesendet und ...“
Optionen

Nabend Lutz,

mein altes analoges Fax hatte explizit eine eigene Rufnummer.

Im Zeitalter von 3 - 10 Rufnummern Standard

Unter dieser Nummer wurden Faxe gesendet und empfangen.

Logisch.

Jetzt hätte ich beim Senden diese Nummer unterdrücken können (habe ich nie gemacht) und der Empfänger hätte nicht sehen können von welcher Nummer das Fax versendet wurde, da sie in der Kopfzeile nicht mit übertragen wurde.

Damit wäre nur die Übermittlung der im Faxgerät eingespeicherten Kopfzeile (Senderkennung) abgeschaltet worden. Die dir zugewiesene Rufnummer wäre trotzdem übermittelt worden, die hätte aber kein Faxgerät interessiert. Ganz oben auf einem empfangenen Fax steht nur die Absenderkennung des sendenden Gerätes, steht da nichts oder Phantasiedaten, dann erscheint das auch so auf dem Empfangsgerät.

Hättest du also mit deaktivierter Senderkennung ein Telefon angerufen, wäre dort deine Rufnummer angezeigt worden und evtl. Rückrufe hätte dein Fax immer schön angenommen. Bestenfalls bei ISDN nicht wegen der Dienstekennung, aber das jetzt noch zu erklären, führt dann zu weit. ISDN ist tot.

Da sich jetzt ja bestätigt hat, dass es wirklich um die Übertragung der Rufnummer geht, nicht um die Senderkennung, sollten wir diesen Zweig des Threads jetzt vielleicht auch enden lassen.

Gruß
Jürgen

"Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt." Ode an die Nudel von Peter Ludolf, dem Erfinder des Lagerhaltungssystems "Haufenprinzip"
bei Antwort benachrichtigen