Allgemeines 21.902 Themen, 147.059 Beiträge

Einsatz "smarter" Heizkörperventile

ROLLI9 / 12 Antworten / Flachansicht Nickles

Guten Morgen,

ich beabsichtige in unserem Haus die mechanischen Heizkörperthermostate auszutauschen gegen "smarte" Thermostate. Zum Einsatz kommen diese hier von AVM 

https://www.amazon.de/AVM-Intelligenter-Heizk%C3%B6rperregler-Heizk%C3%B6rperventile-DECT-Basis/dp/B076QK2PJV

Hat jemand Erfahrungen mit dem Einsparpotential solcher "Dinger"? Lohnt sich der Austausch überhaupt?

Über eure Informationen bedanke ich mich im Voraus! 

Gruß Rolli



bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „Doch, ich hatte Deinen Beitrag auch gelesen. Dass ein neuer Heizkessel bzw. neue Heizungsanlage Energie sparen kann - das ...“
Optionen

Auf dieses Intervallheizen bin ich ja erst gekommen, als ich den Kessel wechseln musste.
10% sparen durch den Kessel OK, aber geht da evtl. noch mehr?
Gut ich bin kein Heizungsbauer, auch wenn ich den Umbau in Eigenregie durchführte, aber diese Branche tangierte ich in meinem damaligen Job schon häufiger.

Das am Ende eine derartig hohe Energieeinsparung zu verzeichnen war, hätte ich vorher vehement bestritten. Die Intelligenz beim Heizen hängt eben nicht am Heizkörper...

Wer sich aber batteriebetriebene, 55€ teure Ventile an seine Heizkörper baut, wird mit Sicherheit Hersteller und Vertreiber entzücken...

Aber mehr als 20 Grad brauche ich in der Wohnung selten

Also mir ist das zu kalt und bei unseren 2 Heimarbeitsplätzen (Büroräume) nicht zulässig. Außerdem würden wir bei noch weniger Gasverbrauch tariflich drauf zahlen.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen