Allgemeines 21.902 Themen, 147.059 Beiträge

Einsatz "smarter" Heizkörperventile

ROLLI9 / 12 Antworten / Flachansicht Nickles

Guten Morgen,

ich beabsichtige in unserem Haus die mechanischen Heizkörperthermostate auszutauschen gegen "smarte" Thermostate. Zum Einsatz kommen diese hier von AVM 

https://www.amazon.de/AVM-Intelligenter-Heizk%C3%B6rperregler-Heizk%C3%B6rperventile-DECT-Basis/dp/B076QK2PJV

Hat jemand Erfahrungen mit dem Einsparpotential solcher "Dinger"? Lohnt sich der Austausch überhaupt?

Über eure Informationen bedanke ich mich im Voraus! 

Gruß Rolli



bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „Diese Logik habe ich noch nie verstanden. Wenn die Heizung die Temperatur gleichmäßig hält muss immer der ständige ...“
Optionen

Hallo Anne,

da spricht ein Prof.Dr. von "Heizkosten-Paradox".

hast Du mein Posting weiter oben gelesen?

Ich habe das über rund 15 Jahre in meinem Haus getestet. Ich wollte damals nicht glauben, dass mein neuer Gasheizkessel über 10% sparsamer sein sollte, als der alte Kessel. Der Umbau ist mittlerweile 25 Jahre her und wir sparen bis heute. (immer noch der selbe Kessel und Brenner wie damals)

Ich habe über diese 15 Jahre täglich Buch geführt, ich habe den Gasverbrauch notiert und die groben Wetterdaten. Dabei habe ich verschiedene Modi durchprobiert und auch von Jahr zu Jahr kontrolliert.
Gegenüber dem alten Heizkessel gab es Einsparungen bis zu 48%, kaum vorstellbar aber wahr.
Unser freistehendes Haus verliert sehr langsam an Wärme, außer bei Starkwind, kein Raum liegt unter 22-24°C. Der Winter macht also keine Probleme, die warmen Sommer eher.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen