Windows 11 10 Themen, 326 Beiträge

Windows 11 Test negativ

hatterchen1 / 112 Antworten / Flachansicht Nickles

Gut, das Windows 11 Brett ist da und schon fange ich zu Meckern an.

Habe heute den "MicrosoftPCHealthCheck" herunter geladen und installiert. Man will sich ja mal informieren...
Das Ergebnis ist etwas konfus, nein mein PC ist nicht für Windows 11 geeignet und schon 5 Jahre alt!? Da spinnen die Redmonder, die Kiste ist 9 Monate alt, Eigenbau und absolut aktuell.

Habe dann "WhyNotWin11" drüber laufen lassen und dieses Tool wird etwas präziser: "TPM_Version fehlt oder ist deaktiviert."

Gut, möglicherweise könnte ich das in meiner CPU ja freischalten, das habe ich noch nicht überprüft. Aber sollte ich das überhaupt? Was bringt mir das an "Gegenwert"?

Andererseits ist W10, so wie es ist, absolut OK für mich, mir würde gar ein Windows XP (mit gleicher Zuverlässigkeit) reichen, also wozu die andauernden Verschlimmbesserungen, wenn es sich nicht um Sicherheit handelt?
Ja, ich kenne die Antwort, Microsoft möchte nur unser Bestes und davon nicht nur 10Gramm mehr, sondern alles.

Nein, ich giere nicht nach Windows 11, und dann müsste es auch erst beweisen, dass es mir einen Mehrwert bringt und nicht nur Bastelarbeit bis es mir gefällt.

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Ah, ok, Danke! Lütke
winnigorny1 luttyy

„Schlecht gefrühstückt was? TPM ist bei meiner alten Kiste z.B. ein elektronisches Bauteil als Modul auf Steckpfosten ...“

Optionen

Das hat nichts mit meinem Frühstück zu tun, sondern damit, das du offenbar nicht umfassend informiert bist! Zunge raus

"Für Nutzer, die aufs BIOS zugreifen können, ist es allerdings verhältnismäßig einfach, Firmware-TPM (fTPM) zu aktivieren, da aktuelle Prozessoren die Funktion bereits integriert haben. Du musst also nicht zwingend ein TPM-Modul oder einen neuen Windows 11-kompatiblen PC kaufen, wenn du Ende des Jahres upgraden willst."!

Glaubste nicht??? Das ist ein Zitat - zu finden hier ganz unten auf der verlinkten Seite:

https://global.techradar.com/de-de/news/was-ist-tpm-warum-trusted-platform-modules-wichtig-sind

Und ich denke, dass genau deshalb Prozessoren der 7. Generation als nicht kompatibel angemeckert werden, weil die noch kein TPM integriert haben.

Und deshalb scheint es blödsinnig von MS, diese Prozessoren für Win11 auszuschließen, zumindest wenn TPM 2.0 - wie bei mir - auf dem Board schon tickt. Und deshalb ist meine Frage irgendwie doch von Bedeutung. Denn offenbar hat TPM durchaus etwas mit Prozessoren zu tun.

Comprende, compadre?

Außerdem - wenn deine Kiste so alt ist, wird dein Prozzi auch noch nicht 8.Generation sein und egal, ob du ein TPM-Modul kaufst und dann auf das Board steckts - deine Kiste wird dann wegen der fehlenden TPM-Integration in deinem Prozzi als nicht kompatibel angemeckert werden....

So what?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen