Laptops, Tablets, Convertibles 11.749 Themen, 55.432 Beiträge

Notebook-Defekt nachprüfen

Alibaba / 10 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo!

Es sieht so aus, als wäre mein Notebook gehimmelt. Das Letzte, was ich machte, war das Einschieben einer ExpressCard (vielleicht verkehrt rum?), dann war Alles tot. Nur mit Netzteil und auch nur mit Akku, es geht rein gar nichts. 

Bevor ich das Gerät nun ausschlachte und entsorge, möchte ich aber sichergehen, dass es nicht vielleicht doch was Harmloses ist. Was könnte man da tun? Wenn es mit geladenem Akku nicht läuft, dann kann ich doch das Ladekabel als Fehler ausschliessen?

Es war ein altes Gerät (HP ProBook 4710s), aber es hat mir gereicht, besonders wegen 17", da ich nicht mehr gut sehen kann. Aber für das Modell gibts reichlich Einzelteile wie Boards, etc. zu kaufen. Natürlich ist eine Reparatur kaum wirtschaftlich, aber wenn ich für 30-50€ das Gerät noch retten kann, würde ich es tun. Ich hatte ne bessere CPU eingebaut und ne SSD und damit lief das Teil ganz manierlich. Echt schade!!

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 10000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Alibaba

„Notebook-Defekt nachprüfen“

Optionen

Before removing the RTC battery, follow these steps:

1.Shut down the computer. If you are unsure whether the computer is off or in Hibernation, turnthe computer on, and then shut it down through the operating system.

2.Disconnect all external devices connected to the computer.

3.Disconnect the power from the computer by first unplugging the power cord from the AC outletand then unplugging the AC adapter from the computer.

4.Remove the battery (see Battery on page 42).

5.Remove the following components:a.Switch cover and keyboard (see Switch cover and keyboard on page 43)b.Memory module (see Memory module on page 46)c.Optical drive (see Optical drive on page 48)d.Speakers (see Speakers on page 50)e.Palm rest (see Palm rest on page 51)f.WLAN module (see WLAN module on page 56)g.Hard drive (see Hard drive on page 53)h.Display assembly (see Display assembly on page 60)i.Top cover (see Top cover on page 66)

http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c02694167

Anleitung zum CMOS löschen ohne Jumper

  1. PC stromlos machen: d.h. Netzstecker ziehen. (Bei Notebooks zusätzlich alle Akkus entfernen!)
  2. Den Ein-/Ausschalter vorne am PC-Gehäuse mehrmals betätigen (entleert die Kondensatoren).
  3. Entferne die silberne Knopfzelle (CMOS-Batterie) aus dem Batteriesockel.
  4. Lege eine 10 Euro Cent Münze in den Batteriesockel, zum überbrücken der Plus-/Minuskontakte (siehe Bild, rot/grüne Kreise) des Batteriesockels. (wirkt wie ein Jumper)
  5. Zirka 15 Sekunden warten (je länger desto besser).
  6. Entferne die 10 Euro Cent Münze aus dem Batteriesockel.
  7. Silberne Knopfzelle (CMOS-Batterie) wieder einbauen.
  8. Netzstecker wieder anschliessen. (Bei Notebooks vorher alle Akkus einsetzen)
  9. PC starten, und sofort ins BIOS-Setup gehen um dort die "Setup Defaults/Optimized Settings" zu laden.
  10. Neue BIOS-Einstellungen speichern und Neustart.
  11. Kein Erfolg? Schritt 1-10 mehrmals wiederholen!

https://www.biosflash.com/bios-cmos-reset.htm

macht man da und man entfernt auch die WLAN-Karte, SSD und steckt jeweils nur ein RAM-Modul.

Wenn man dann da nicht ins Bios kommt hilft normalerweise nur ein "neues" Mainboard.

bei Antwort benachrichtigen