Laptops, Tablets, Convertibles 11.745 Themen, 55.400 Beiträge

Notebook-Defekt nachprüfen

Alibaba / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!

Es sieht so aus, als wäre mein Notebook gehimmelt. Das Letzte, was ich machte, war das Einschieben einer ExpressCard (vielleicht verkehrt rum?), dann war Alles tot. Nur mit Netzteil und auch nur mit Akku, es geht rein gar nichts. 

Bevor ich das Gerät nun ausschlachte und entsorge, möchte ich aber sichergehen, dass es nicht vielleicht doch was Harmloses ist. Was könnte man da tun? Wenn es mit geladenem Akku nicht läuft, dann kann ich doch das Ladekabel als Fehler ausschliessen?

Es war ein altes Gerät (HP ProBook 4710s), aber es hat mir gereicht, besonders wegen 17", da ich nicht mehr gut sehen kann. Aber für das Modell gibts reichlich Einzelteile wie Boards, etc. zu kaufen. Natürlich ist eine Reparatur kaum wirtschaftlich, aber wenn ich für 30-50€ das Gerät noch retten kann, würde ich es tun. Ich hatte ne bessere CPU eingebaut und ne SSD und damit lief das Teil ganz manierlich. Echt schade!!

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 10000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Alibaba

„Notebook-Defekt nachprüfen“

Optionen

Before removing the RTC battery, follow these steps:

1.Shut down the computer. If you are unsure whether the computer is off or in Hibernation, turnthe computer on, and then shut it down through the operating system.

2.Disconnect all external devices connected to the computer.

3.Disconnect the power from the computer by first unplugging the power cord from the AC outletand then unplugging the AC adapter from the computer.

4.Remove the battery (see Battery on page 42).

5.Remove the following components:a.Switch cover and keyboard (see Switch cover and keyboard on page 43)b.Memory module (see Memory module on page 46)c.Optical drive (see Optical drive on page 48)d.Speakers (see Speakers on page 50)e.Palm rest (see Palm rest on page 51)f.WLAN module (see WLAN module on page 56)g.Hard drive (see Hard drive on page 53)h.Display assembly (see Display assembly on page 60)i.Top cover (see Top cover on page 66)

http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c02694167

Anleitung zum CMOS löschen ohne Jumper

  1. PC stromlos machen: d.h. Netzstecker ziehen. (Bei Notebooks zusätzlich alle Akkus entfernen!)
  2. Den Ein-/Ausschalter vorne am PC-Gehäuse mehrmals betätigen (entleert die Kondensatoren).
  3. Entferne die silberne Knopfzelle (CMOS-Batterie) aus dem Batteriesockel.
  4. Lege eine 10 Euro Cent Münze in den Batteriesockel, zum überbrücken der Plus-/Minuskontakte (siehe Bild, rot/grüne Kreise) des Batteriesockels. (wirkt wie ein Jumper)
  5. Zirka 15 Sekunden warten (je länger desto besser).
  6. Entferne die 10 Euro Cent Münze aus dem Batteriesockel.
  7. Silberne Knopfzelle (CMOS-Batterie) wieder einbauen.
  8. Netzstecker wieder anschliessen. (Bei Notebooks vorher alle Akkus einsetzen)
  9. PC starten, und sofort ins BIOS-Setup gehen um dort die "Setup Defaults/Optimized Settings" zu laden.
  10. Neue BIOS-Einstellungen speichern und Neustart.
  11. Kein Erfolg? Schritt 1-10 mehrmals wiederholen!

https://www.biosflash.com/bios-cmos-reset.htm

macht man da und man entfernt auch die WLAN-Karte, SSD und steckt jeweils nur ein RAM-Modul.

Wenn man dann da nicht ins Bios kommt hilft normalerweise nur ein "neues" Mainboard.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alibaba

„Notebook-Defekt nachprüfen“

Optionen

Am Ende kannst Du nur noch kontrollieren, ob Du beim Einschieben der Karte eine Sichrung geschossen hast. Ansonsten ist da ein potentieller Kurzschluss = Mainboard defekt.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alibaba fakiauso

„Am Ende kannst Du nur noch kontrollieren, ob Du beim Einschieben der Karte eine Sichrung geschossen hast. Ansonsten ist da ...“

Optionen

Mal unabhängig von dem, was Alpha vorgeschlagen hat (mach ich auch) die Frage, ob man mit höchstmöglicher Sicherheit sagen kann, dass bei den Symptomen das MB hin ist, und dass es nicht mit Netzteil, Stromversorgung, etc. zu tun hat.

Dann noch: "Sicherung geschossen". Gibts bei NBs nur eine Sicherung oder Mehrere?

Bei Desktops habe ich mit dem von Alpha angegebenen Verfahren schon manche "wundersame" Rettung erleben dürfen. Vielleicht besteht da ja noch Hoffnung? Ansonsten werden ja scheinbar in Fernost alte NBs gezielt ausgeschlachtet und die Brocken separat offeriert. So hab ich seinerzeit eine bessere CPU gefunden und auch jede Menge Mainboards für diese Probook-Serie gesehen. So um die 30€ im Durchschnitt. Vielleicht versuche ich ja mein Glück, wenn sonst nichts hilft.

Ich gebe Feed, ob das so klappt. Danke erst einmal.

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 10000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
mseeteufel Alibaba

„Mal unabhängig von dem, was Alpha vorgeschlagen hat mach ich auch die Frage, ob man mit höchstmöglicher Sicherheit sagen ...“

Optionen

Hallo Alibaba,

hast du die CMOS Batterie mal durchgemessen? Sie sollte ca. 3- 3,3 Volt haben.

Ansonsten mal mit einer neuen CMOS Batterie versuchen.

gruß mseeteufel

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alibaba

„Mal unabhängig von dem, was Alpha vorgeschlagen hat mach ich auch die Frage, ob man mit höchstmöglicher Sicherheit sagen ...“

Optionen

Die Möglichkeit besteht natürlich, dass sich das Book wiederbeleben lässt.

Tut sich denn überhaupt etwas? Denn die Notebooks geben meist auch in scheinabr totem Zustand Blink-Codes über die Lade- und Laufwerk-LED aus. Das wäre mal so das Mindeste an zu Prüfendem.

Netzteil-Reset wurde bereits angesprochen (Akku und NT weg, ggf. RAM und Laufwerke weg und längere Zeit Einschalttaster drücken und CMOS-Batterie ist auch klar).

Netzteil lässt sich aus der Hand nur mit dem Multimeter prüfen, ob die Ausgangsspannung anliegt und sonst nur durch Tausch eines anderen. Akku separat kann man mit Hausmitteln nicht prüfen, aber wenn der hin ist, dann hält das Book im Akkubetrieb nicht mehr oder die Ladeanzeige blinkt/was weiss ich.

Stromversorgung im Notebook kannst Du nur durch Abgreifen mit dem Multimeter an den Stellen messen, wo das Netzkabel angeschlossen wird.

Mainboards haben schon mehrere Feinsicherungen für Display, USB-Ports usw. die kann man ebenfalls mit dem Multimeter auf Durchgang prüfen, wenn sie unter der Lupe nicht offensichtlich durchgebrannt sind. Dann lohnt sich das "Huckepack-Auflöten" einer identischen Sicherung. N

Wenn Du aber schon den Einschub im Verdacht hast, dann schaue doch als erstes in den Schacht, ob dort nichts verbogen ist. Auch abgebrochene und kurzgeschlossene USB-Zungen verursachen nur zu gerne solche Sachen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alibaba

„Notebook-Defekt nachprüfen“

Optionen

Nachtrag:

Hier hast Du einen Artikel über Fehlersuche und Defektursachen bei NB inklusive NT. Wie Du siehst, ist das schon ziemlich filigran und Sicherungen sind in aller Regel mit F wie FUSE bezeichnet. Beim Durchmessen benötigst Du feine und abisolierte Prüfspitzen, sonst ist die Gefahr sehr hoch, irgendwo abzurutschen und einen Kurzen zu verursachen, wenn unter anliegender Spannung gemessen werden muss. Die Sicherungen auf Durchgang kannst Du immerhin in spannungslosen Zustand prüfen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alibaba fakiauso

„Nachtrag: Hier hast Du einen Artikel über Fehlersuche und Defektursachen bei NB inklusive NT. Wie Du siehst, ist das schon ...“

Optionen

Ganz herzlichen Dank, der Artikel scheint mir "Gold" wert. Der Mann kann wirklich gut erklären!!!

Vom Löten muss ich die Finger lassen, Multimeter krieg ich mit der Anleitung hin, und MB-Ausbau wenig Problem.

Ich danke Euch Allen für die Super-Erklärungen. Aber ich muss das kurz auf Eis legen. Wusste gestern noch nicht, dass ich kurzfristig ins Klinikum komme. Nix Tragisches, aber zuviel Action, um mich stundenlang in ein Reparaturprojekt reinknien zu können. Ich brauche da immer ziemlich lange dafür wegen Unsicherheit, schlechtem Sehen, schlechte Merkfähigkeit, und so.

So wie ich die ganzen Möglichkeiten gelesen habe, kann ich wohl noch hoffen, das gute, wenn auch alte Teil zu retten. Nur bzgl. Kontakte verbogen kann ich schlecht nachgucken. Ist nicht der USB- sondern der ExpressCard-Einschub (lang, dünn, finster). Ist auch nur eine vage Vermutung, denn damit war ich zugange,während NB noch aus war. Beim Einschalten danach ging dann nichts mehr.

Ich melde mich in ein paar Tagen wieder, und zwar NACHDEM ich die vorgeschlagenen Verfahren durch habe. Vielleicht geschah dann schon die wundersame Auferweckung?

Erstmal vielen Dank

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 10000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Alibaba

Nachtrag zu: „Ganz herzlichen Dank, der Artikel scheint mir Gold wert. Der Mann kann wirklich gut erklären!!! Vom Löten muss ich die ...“

Optionen

Ok, Gerät gerettet, Besitzer glücklich.

Tut mir leid, dass ich so kurz nach Fragestellung entschwunden bin, aber Corona kann auch nützlich sein. Irgendein armer Teufel ist wohl infiziert und in die Klinik gekommen. Da der auch Termine für irgendwelche harmloseren kleinen Eingriffe hatte, die gecancelt wurden, habe ich einen davon "geerbt" bzw. kam schneller dran. Tscha, so kanns gehen...

Beim NB hatte ich gerade mit den ersten Handlungen zum BIOS-Reset begonnen, also Alles ab und raus, als plötzlich die Lichter wieder angingen. Erst gings nicht, dann mit Akku raus und Netzteil gings, und dann auch, nachdem der Akku wieder drin war mit Netz. Der Akku war leer, ein HP Battery-Check wies auf fällige Akku-Kalibrierung  nach Aufladen hin. Und im Windows sollte alles Mögliche wieder neu eingerichtet oder angemeldet werden.

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die paar Tage "Alles-aus" das Problem behoben haben. Sonst habe ich nicht viel getan, was ich nicht vorher auch schon versucht hatte. Jedenfalls bin ich heilfroh, dass das nochmal glimpflich abgegangen ist. Die Preise für gebrauchte 17"er scheinen gerade recht hoch zu sein. Das wärs erstmal für mich gewesen.

Vielen Dank für Eure Tips.

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 10000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Alibaba

„Ok, Gerät gerettet, Besitzer glücklich. Tut mir leid, dass ich so kurz nach Fragestellung entschwunden bin, aber Corona ...“

Optionen

https://support.hp.com/de-de/document/c01885674

https://www.experto.de/praxistipps/netzteil-reset-hilft-wenn-ihr-rechner-spinnt.html

Da hat dann normalerweise ein Entladen der Elkos auf dem Mainboard schon gereicht, Voodoo wars nicht und sowas zu machen hilft da schon öfter...

"Das Letzte, was ich machte, war das Einschieben einer ExpressCard (vielleicht verkehrt rum?), dann war Alles tot"

Nur bei so nem Fehlerbild hatte Ich das noch nicht, wenn ein NB nach normalen Runterfahren nicht mehr startet und auch kein Bild mehr zeigt aber schon absolut öfter!

Und der Notebookmarkt ist schon überwiegend leer gefegt, besonders bei billigen 17" Kisten.

Nicht nur wegen Corona und Homeoffice und was daraus folgt sollte klar sein.

Am Grafikkartenmarkt herrscht übrigens z.Z. der pure Wahnsinn, der Notebookmarkt ist dagegen noch als "fast" normal zu bezeichnen!

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Alpha13

„https://support.hp.com/de-de/document/c01885674 ...“

Optionen

Hallo!

Deine o.a. Erklärung dürfte wohl die Sache treffen. Bei dem Stand habe ich natürlich darauf verzichtet, das Gerät weiter auseinanderzunehmen. Obs das Einschieben der ExpressCard nun war oder nicht, kann ich natürlich nicht sagen. Es war einfach das Letzte, was ich an dem NB vornahm, bevor es beim Neustart dann "tot" war. Ansonsten machte das Gerät nie Probleme.

Du hattest es mir ursprünglich mal als Tip genannt, als ich nach nem billigen 17"er suchte. Den Kauf habe ich nie bereut. Insofern bin ich wirklich sehr froh, dass es nun weiterhin intakt ist.

In diesem Sinne vielen Dank und schöne Ostern

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 10000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen