Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.438 Themen, 107.855 Beiträge

HD-Tests u.Bewertungen, die nicht wirklich helfen…

alphonz poetes / 12 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo, brauche kurzfristig eine neue externe Festplatte (etwa 4TB, gerne 2,5 Zoll). Hab jetzt mal in der letzten Stunde probiert, mit Hilfe von diversen Tests und Bewertungen eine schnelle Entscheidung herbeizuführen… Pustekuchen!

Beispiel Amazon: Sehr viele HDs haben insgesamt 4,5 von 5 Sternen. Das klingt erfreulich. Dann kommen zahlreiche Einzelrezensionen (aus Deutschland), die sagen: „Jede HD, aber bloß nicht diese! Fehlerhaft! Für Datensicherung total ungeeignet...etc." Und dann kommen zig internationale Rezensionen, die sagen: „I’m totally happy…“

Oder es gibt einen Test von "Chip", bei dem 13(!) von 14(!) ersten Plätzen von Toshiba-Platten belegt werden. Ohne Quatsch!!!

Okay, lassen wir Amazon und Chip mal beiseite… Wie orientiert Ihr Euch denn, wenn’s mal schnell gehen muss?

(Haben 2,5er Platten eigentlich irgendeinen Nachteil gegenüber 3,5ern? Ich find’s immer praktisch, ohne Netzgerät auszukommen… Gibt’s irgendeine Speichergröße, die qualitativ langlebiger oder besser ist?

Bin gespannt auf Eure Antworten! Danke und LG,

alphonz

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Hitachi_ Unternehmen Festplattenlaufwerke Hitachi Festplatten sind schon über 9 Jahre ein ...“

Optionen

Ich weiss, dass es Hitachi/IBM (schon länger) nicht mehr gibt und dass Hitachi von WD produziert werden.

Ich habe ebenfalls geschrieben, dass es sowieso immer auf das spezifische Modell und Grösse ankommt, ob sie zuverlässiger sind oder nicht. Die einzigen richtigen Ausreisser hatte Seagate über etwas längere Zeit bei den von dir erwähnten Tests (welche ich übrigens bei meinem Beitrag auch im Kopf hatte). Dass sich alle im Moment oder über längere Zeitdauer hinweg betrachtet nichts geben, stimmt natürlich. Und zu 2.5-Platten habe ich weder Erfahrung noch Testberihte gelesen. Ich würde einfach nie nur 1 einziges Backup fahren, wenn es sehr wichtig ist. Und natürlich kann die Festplatte, wenn man Pech hat, innerhalb der ersten Monate abrauchen. Festplatten sterben meistens entweder sehr schnell oder dann erst sehr spät / gar nie.

3.5" sind einfach schneller, wenn das wichtig ist. Bei regelmässigen >4 TB Backups kann das durchaus ins Gewicht fallen, sonst nicht, das stimmt.

Verlustleistung? Ja, wenn die dauernd im Betrieb ist. Aber als Backup-Platte läuft die alle paar Wochen für ein paar Stunden. Da ist mir das sowas von piepe.

bei Antwort benachrichtigen