Off Topic 19.740 Themen, 218.494 Beiträge

News: Off Topic

Eine mögliche Erklärung, warum manche Menschen "immun" gegen Corona sind

joseph3 / 27 Antworten / Flachansicht Nickles

"Das Erstaunliche an der jetzigen Corona Pandemie ist, dass es einerseits sehr schwere Krankheitsverläufe gibt und andererseits bei 50 bis 80 Prozent die Infektion ohne Symptome wieder abklingt. In einer Reihe von Ländern wie Vietnam, Kambodscha, Laos oder in Afrika treten nur ganz wenige Infektionen aber überhaupt keine Todesfälle auf. Der Verdacht liegt nahe, dass es eine Immunität von früheren Infektionen geben muss – nämlich von den gewöhnlichen Corona-Erkältungsviren."

joseph3 meint:

Dies ist mal ein erfrischend anderer Artikel unserer südlichen Nachbarn zu diesem fast schon zu sehr breitgetretenen Thema.

Am besten fand ich diesen Satz im letzten Drittel:
"Wer also mal seinen rauen Hals und rinnende Nase verflucht hatte, sollte nun dankbar sein für den dadurch erlangten Schutz gegen das jetzige Coronavirus."

Hinweis: Vielen Dank an joseph3 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

Wer buckelt, eckt nie an und wer kriecht, kann nicht stolpern. Aber: Beim Kriechen sieht man nur vor die eigenen Füße - deshalb will ich aufrecht durchs Leben gehen und die Welt mit offenen Augen sehen.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 The Wasp

„Das stimmt so nicht. Prof. Drosten hat von Anfang an gesagt, dass er selbst gebastelte Masken begrüße, aber er wollte ...“

Optionen
In der Wissenschaft gibt es klare Regeln: Ausbildung, Qualifikation, Veröffentlichung und dann weiß man, wem man zuhört...

Unsinn, das so pauschal zu glauben.

Der heilige Gral der Besiedelung Amerika war auch seit vielen Jahren der Clovis-Mensch, der Amerika über die Beringstraße, vor ca. 15-10.000 Jahren, besiedelt haben soll.

Alles Unfug, wie man heute vorgibt zu wissen, war Nord-Mittel- und auch Südamerika schon vor über 30.000 Jahren besiedelt. Damals war die Beringstraße aber offen...
Und heute glaubt man sogar, dass Menschen über den Ozean aus Asien und Afrika kamen.

Mit den Ärzten sieht es ähnlich aus, dass was die vor 20, 30 Jahren lernten, ist heute der Schnee von gestern. Was uns oft so vollmundig verkündet wird, sind häufig auch nur Vermutungen und Annahmen, denn belastbare Beweise kann keiner liefern. Und wenn man diesen "Wissenden" im Fernsehen richtig zuhört, merkt man, dass sie sich auch nicht wirklich festlegen wollen.

Fazit:"Bis zur Verfügung wirksamer Schutzimpfungen, halte ich alles nur für "kann" und nichts für "ist".

Gruß

h1

PS.
Ich halte Physiker für, in der Regel, kompetent, wenn sie sich mit Physik beschäftigen.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen