Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.370 Themen, 107.046 Beiträge

Datensicherung - USB oder Festplatte?

Mercurychan / 70 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo,

da der Laptop meines Vaters langsam den Gang alles irdischen geht und seine Frusttoleranz gegenüber einem System, dass 4,5 Stunden Bootzeit nach einem Windows-Update braucht, noch existiert, ich ihn aber davon überzeugen konnte, dass eine Datensicherung von Urlaubsbildern, etc. eine kluge Idee wäre, stehe ich nun vor der Frage: Was lohnt sich hier?

- Ein USB Stick? Oder ggf. zwei, die paralell genutzt werden, falls einer mal abraucht? Die Preise sind hier ja echt nicht schlecht, wobei sie schon fallen und man für 2 x 32 mehr bezahlt, als für einen 64er ...

- Eine Festplatte? Wenn ja, welche?

Wir sprechen hier nicht von gewaltigen Datenmengen, ich denke, 10 GB sind schon sehr, sehr großzügig, was die zu sichernden Daten angeht. Einen NAS Server o.ä. fände ich etwas übertrieben für den Zweck.

lg & danke

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Mercurychan

„Danke für deine Mühe! Ich werde die Tage erstmal den AV deinstallieren, dann schaue ich mal, ob sich die SSD hier lohnt, ...“

Optionen
Danke für deine Mühe!


Gern geschehen.

Wenn Avast runter ist, kannst Du ja noch AdwCleaner nutzen, um Ungeziefer wie PUP und dergleichen zu finden. Das läuft ohne Installation direkt aus dem Download.

Statt solcher Plazebos wie die AV-Addons seien für den Firefox eher NoScript und uBlock Origin empfohlen. Noscript ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, kann aber dafür nur explizit nötiges Javascript freigeben.

dann schaue ich mal, ob sich die SSD hier lohnt


Lohnt eigentlich immer. Hat man sich an das Schnellere erstmal gewöhnt, will man nichts anderes mehr;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
KORREKT! RaiKiss
War ja nur eine Frage... - mawe2
Wow! winnigorny1