Windows 10 1.883 Themen, 22.765 Beiträge

Auslagerungsdatei

winnigorny1 / 36 Antworten / Flachansicht Nickles

Da gibt es ja immer wieder und immer noch geteilte Meinungen. Ich habe 32 GB Arbeitsspeicher und die Frage ist, ob es besser ist, das vom System verwalten zu lassen (es soll ja Programme geben, die abstürzen, wenn sie keine AD finden), oder ob man sie abschalten soll (nach dem Motto "Versuch macht kluch") oder sie auf ein kleines Mindestmaß begrenzen sollte.

Was ist eure Meinung dazu? Ich würde auf ein geringes Mindestmaß tippen - aber welches?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Dank dikr. winnigorny1
OK...... winnigorny1
hatterchen1 winnigorny1

„Auslagerungsdatei“

Optionen
Da gibt es ja immer wieder und immer noch geteilte Meinungen.

Aber nur bei denen, die bei Windows 98 stehen geblieben sind.
Wer heute bei Windows 10 Pro, 32GB RAM und 4Kern Hyperprozi noch an seinem System herumfummelt, der hat doch glatt 20 Jahre verpennt.Lachend

Habt ihr eure Rechner nur zum Basteln, oder Wiki Löcher in den Bauch fragen?
Da behaupten heute ernstzunehmende Wissenschaftler, das Universum sei eine Holografie und ihr zerbrecht euch eure Köpfe über die Auslagerungsdatei von Windows...

Meine Umbebungsvariablen sagen mir, es sei kalt draußen.Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Spielverderber... luttyy