Windows 10 1.883 Themen, 22.765 Beiträge

Auslagerungsdatei

winnigorny1 / 36 Antworten / Flachansicht Nickles

Da gibt es ja immer wieder und immer noch geteilte Meinungen. Ich habe 32 GB Arbeitsspeicher und die Frage ist, ob es besser ist, das vom System verwalten zu lassen (es soll ja Programme geben, die abstürzen, wenn sie keine AD finden), oder ob man sie abschalten soll (nach dem Motto "Versuch macht kluch") oder sie auf ein kleines Mindestmaß begrenzen sollte.

Was ist eure Meinung dazu? Ich würde auf ein geringes Mindestmaß tippen - aber welches?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Dank dikr. winnigorny1
globe-trotter luttyy

„Das Auslagern von TEMP, TMP usw. mache ich nur, dass sich nicht unendlicher Müll auf der SSD ansammelt. Die Daten auf der ...“

Optionen

Einige Programme legen eigene TEMP-Verzeichnisse an, so z.B. ein von mir verwendeter Video-Konvertierer und -Cutter, der schreibt manchmal bis zu 4 GB temporäre Dateien auf die SSD.

Wenn man das "händisch" auf die RAMDisk legt, schont man nicht nur die SSD, sondern es ergibt sich auch ein kleiner Zuwachs an Geschwindigkeit.

Als ich 14 Jahre alt war, war mein Vater fuer mich so dumm, dass ich ihn kaum ertragen konnte. Aber als ich 21 wurde, war ich doch erstaunt, wie viel der alte Mann in sieben Jahren dazu gelernt hatte. (Mark Twain)
bei Antwort benachrichtigen
OK...... winnigorny1
Spielverderber... luttyy