Linux 14.850 Themen, 104.742 Beiträge

Wie schreibgeschützten USB-Stick formatieren oder Dateien Löschen?

Vanessa9 / 15 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo,

ich habe einen 32 GB USB-Stick, den ich zum Dateitransfer von meinem Linux Rechner auf meinen Apple Mac OS und umgekehrt nutze, bisher völlig problemlos.

Obwohl der Stick von mir nicht explizit schreibgeschützt wurde, lassen sich - fraglich seit einem Kopier- oder Löschvorgang - die darauf befindlichen Dateien weder löschen, noch läßt sich der Stick formatieren.

Wie kann ich den Schreibschutz aufheben, um die Dateien zu löschen - oder alternativ, um den Stick zu formatieren?

Ob ich das unter Linux oder Mac OS mache, ist mir egal. Am liebsten dort, wo es am einfachsten ist.

Rechner: 1. Mac OS / 2. Linux Version Mint 19.1 Tessa 64-bit

Stick: 32 GB USB-Stick, FAT 32 formatiert, Schreibgeschützt

Gruß Vanessa

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
tywin Vanessa9

„Wie schreibgeschützten USB-Stick formatieren oder Dateien Löschen?“

Optionen

In den meisten Fällen ist bei diesem Fehlerbild der Stick defekt. Die Reservezellen sind aufgebraucht und der Controller unterbindet weitere Schreibvorgänge.

Das ist aber nicht so tragisch, da die Daten vom Stick kopiert werden können und ein neuer 32 GB-Stick kostet auch nicht die Welt (< 10 €).

Nachlesen kann man das hier bei Sieber unter "USB-Stick ist schreibgeschützt":

https://www.uwe-sieber.de/usbtrouble.html

bei Antwort benachrichtigen