Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.598 Themen, 37.608 Beiträge

News: Warum Firefox-Anwender Update verweigerten

Angst vor Porno-Blamage

Redaktion / 39 Antworten / Flachansicht Nickles

Das Security Team der Firefox-Macher hat untersucht, warum sich viele Firefox-Anwender geweigert haben, von Firefox 2 auf die Version 3 upzudaten. Um das rauszukriegen, wurde allen Firefox 2 Nutzern ein Dialog mit Update-Angebot eingeblendet. Wer das Update ablehnte, wurde gebeten seinen Grund mitzuteilen.

Das Ergebnis: Weil sich persönliche Linksammlungen (vermutlich Porno-Links) bei der 3er Version nicht mehr so leicht verstecken lassen. Wird im Adressfeld bei Firefox ab Version 3 was eingetippt, dann guckt Firefox in den gespeicherten Favoriten und im Verlauf nach, um Vervollständigungsvorschläge zu machen. So kann bereits der erste eingetippte Buchstabe in der Adresszeile vielleicht eher "unanständige" Links empfehlen.

Der ausführliche Analyse-Bericht findet sich hier: Blog of Metrics. Auch die aktuelle Version des Firefox durchforstet beim Tippen in der Adresszeile per Standardeinstellung die Favoriten und den Verlauf. Dieses Verhalten lässt sich allerdings abschalten. Der Weg ist jedoch kompliziert: Firefox-Menü "Extras"-"Einstellungen", dann Dialogseite "Datenschutz" und dort unten bei der Auswahlliste "Adressleiste" einfach "Nichts" wählen.

Der Firefox-Blogger hat in seinem Beitrag bereits einen Vorschlag gemacht, wie sich die Sache einfacher einstellen lässt. Angedacht ist beispielsweise ein Hinweis-Symbol in der Adressleiste, das beim Anfahren einstellen lässt, was in der Adressleiste automatisch angezeigt wird. Dabei ist der jetzige Weg beim Firefox im Vergleich zum Internet Explorer 8 sogar noch sehr bequem.

Auch der IE8 macht beim Eintippen standardmäßig Vorschläge, die er aus Favoriten und Verlauf bezieht. Um das abzustellen ist diese Vorgehensweise nötig: Menü "Extras"-"Internetoptionen". Dort Dialogseite "Inhalte". Auf der gibt es einen Abschnitt "Autovervollständigen" mit Taste "Einstellungen". Das bringt dann endlich den gewünschten Dialog.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 jueki

„ Auch ich hab lange gezögert, auf 3.5 umzusteigen - auch wegen der Bookmarks....“

Optionen
Wenn ich mir einen Porno anschauen will, warum muß ich das verheimlichen? Versteh ich nicht.

Ich versteh's auch nicht - jedoch aus einem ganz anderen Blickwinkel: Ich würde nicht das Augenmerk auf etwaige Porno-Links richten, mich würde es *generell* stören, wenn andere Leute nachvollziehen können, was für Seiten ich mir angeschaut habe. Das ist meine Privatsache und geht niemanden etwas an, z.B. müssen andere auch nicht wissen, bei welchen Banken ich Kunde bin und ob ich heute gerade meine Kontostände abgefragt habe o.ä.

Da ich mir weder privat noch in der Firma den Rechner mit anderen teilen muss, ist das letztlich aber ziemlich banane.

Was das Sichern von Bookmarks angeht, da habe ich eine zugegebenermaßen etwas eigenwillige Technik zugelegt, die sich jedoch im Laufe von Jahren sehr gut bewährt hat: Ich verschmähe nämlich die Bookmarkfunktion meiner Browser, stattdessen ziehe ich mir lieber das Fav-Icon der zu merkenden Seite auf meinen Desktop. Haben sich dort einige Favoriten angesammelt, verschiebe ich sie in den unter Mac OS X als Standardordner vorgesehene Verzeichnis "Websites" (kann man unter Windows natürlich genau so machen).

Der Vorteil dieser Methode: Egal welchen Browser ich in welcher Version benutze, die Links stehen mir immer, wirklich immer zur Verfügung. Mehr noch, ich kann diesen Ordner auch mitnehmen und auf einen Windows- oder Linux-Rechner kopieren - die Links funktionieren auch dort. Lediglich die mac-typische Dateiendung ".webloc" müsste ich mit einem Umbenennungstool (oder unter DOS) in ".lnk" ändern (wie das bei Linux geht, weiß ich gerade nicht, wird aber so ähnlich sein).

CU
Olaf
"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen